Aktuelle Ausgabe

Messe Berlin feiert 200 Jahre Berliner Messegeschichte

29.09.2022

Die Berliner Messetradition reicht zurück in das Jahr 1822: Mit der ersten Preußischen Gewerbeausstellung, die vom 1. September bis zum 15. Oktober 1822 in der Nähe der heutigen Klosterstraße stattfand, sollte das Unternehmertum in Preußen gestärkt werden.

Dazu wurden landesweit Manufakturen und Gewerbe eingeladen, ihre aktuellen Handelsprodukte in einer sechswöchigen Dauerausstellung zu präsentieren.

1822 bis 2022 – das macht ganze 200 Jahre Berliner Messegeschichte. Seit 200 Jahren ist Berlin Anziehungspunkt für Aussteller und Messebesucher. Messen bringen seit 200 Jahren nicht nur Zukunftsvisionen nach Berlin, sondern auch Kunden für Hotellerie, Handel und Kultur. 200 Jahre Messeplatz Berlin – ein besonderes Jubiläum für die Messe Berlin als Wirtschaftsmotor der Hauptstadt und damit ein Grund zum Feiern!

Franziska Giffey, Regierende Bürgermeisterin von Berlin und Schirmherrin des Jubiläums: „Messen sind das Tor zur Welt, sie gehören zur Berliner DNA. Die 200-jährige Geschichte der Messe Berlin ist eine Geschichte über Innovation und Fortschritt. Die Internationale Funkausstellung (IFA), die Internationale Grüne Woche und seit 1967 auch die Internationale Tourismus-Börse (ITB) – sind bis heute Berliner Leitmessen mit internationaler Strahlkraft. Von diesem positiven Image profitiert nicht nur die Messe, sondern unsere ganze Stadt mit ihrem starken Gastgewerbe, ihrer Gastronomie und dem Einzelhandel. Die Messe zieht Gäste aus aller Welt an und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Bedeutung von Berlin als Wirtschaftsstandort. Herzlichen Glückwunsch zum beeindruckenden Jubiläum.“

Das Jubiläumsjahr steht unter dem Motto „200 Jahre Gastgeber von Welt“, was nicht nur ein Blick zurück, sondern gleichzeitig auch nach vorne ist: „Wir sind davon überzeugt, dass Menschen auch in Zukunft Produkte und Innovationen mit allen Sinnen erleben wollen und den persönlichen Live-Kontakt suchen, um sich zu vernetzen. Somit werden wir als Messe Berlin auch in Zukunft Gastgeber für die Welt sein. Dafür haben wir bereits investiert und werden uns auch in Zukunft engagiert dafür einsetzen und daran arbeiten. Zusammen mit dem, was wir in den letzten Wochen auf dem Messegelände an positiver Resonanz erlebt haben, sehen wir uns in dieser Überzeugung bestätigt“, sagt Martin Ecknig, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin. Das Messegelände im Berliner Westen war und ist 2022 ausgesprochen gut gebucht – und das trotz schwieriger Rahmenbedingungen


 
 

Bei Facebook, Twitter oder Google+ weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

TFI - Trade Fairs International - Das Wirtschaftsmagazin für Messen und Märkte.

© 2006 - 2022 by TFI-Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. Für die Inhalte externer Links und fremder Inhalte übernimmt die TFI-Verlagsgesellschaft mbH keine Verantwortung.

Euroshop 2023
 
 

TFI-Know-how

 
 
  • Jetzt bestellen: Die Zukunft von Messen, Kongressen und Events

    Jetzt bestellen: Die Zukunft von Messen, Kongressen und Events

    Die fortschreitende Digitalisierung wird das Veranstaltungsgeschäft dramatisch verändern. Aktuell wirkt die Pandemie wie ein Brandbeschleuniger, der die Dynamik noch verstärkt. Wie sieht die Zukunft von Messen, Kongressen und Events aus? Antworten geben namhafte Experten.