Aktuelle Ausgabe

mac feiert 50-jähriges Jubiläum

11.09.2023

Fifty years. Unter diesem Motto feierte mac, der Anbieter für Live-Kommunikation, in der vergangenen Woche sein 50-jähriges Jubiläum.

Hochrangige Gäste, darunter auch die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt, waren zum Festakt auf den Campus in Langenlonsheim geladen. „Wichtig ist, dass Unternehmen Werte schaffen und Nutzen stiften”, sagt mac-CEO Stefan Trieb. „Und das macht mac seit 50 Jahren sehr erfolgreich.” mac gestaltet und produziert Markenräume für große, weltweit tätige Konzerne und Mittelständler. Trieb: „Wir schaffen Kommunikationsplattformen, um die Marken und Produkte namhafter Unternehmen mit ihren Kunden zusammenzubringen.“

So gestaltet mac seit 1973 Messen, Showrooms und Events im physischen und im digitalen Raum. Firmengründer Elmar und Kuno Pieroth gründeten damals eine ausgelagerte Messeabteilung der Pieroth Weinkellerei Burg Layen mit den beiden ersten Geschäftsführern Werner Hasskerl und Wolf M. Spryß. In den Anfangsjahren war mac vor allem auf Verbraucherausstellungen im Einsatz, später kamen mehr und mehr Fachmessen hinzu. „1975 haben wir 300 Messestände gebaut, dann jährlich 200 mehr”, erinnert sich Kuno Pieroth. Als sein größtes Erlebnis bezeichnete er seine Unterschrift auf der Gründungsurkunde. Sein Leitsatz: „Immer nah bei den Kunden und deren Anliegen sein.” Das ist bis heute so. Trieb fügt hinzu: „Im Kern unseres Geschäfts bringen wir Menschen zusammen und schaffen Räume, die emotionalisieren, die in Erinnerung bleiben und als effektive Verkaufsplattform für unsere Kunden Werte schaffen.“

Das Erreichen des runden Jubiläums dokumentiere für mac ein halbes Jahrhundert Firmengeschichte, sagt Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt. Dass ein Unternehmen sich so lange erfolgreich am Markt behaupte, verdiene höchste Anerkennung. „Mit internationalen Standorten wie beispielsweise Shanghai verkörpern Sie den rheinland-pfälzischen Mittelstand in idealtypischer Weise. Sie zeigen, dass Qualität made in RLP weltweit gefragt ist. Gleichzeitig wissen Sie um Ihre erfolgreiche Ausgangsbasis in Rheinland-Pfalz und sind Ihrem Stammsitz treu geblieben“, sagt Schmitt. mac sei es gelungen, sich in der für die Messebranche herausfordernde Zeit der Corona-Pandemie zukunftsfähig aufzustellen: „Durch Ihre innovative Herangehensweise haben Sie für Ihre Kunden virtuelle Messen, Showrooms, Imagevideos, Green-Screen-Livestreams, 360°-Werksführungen und neue digitale Vertriebstools konzipiert und umgesetzt.“

In dieser schwersten Krise hat mac den Blick nach vorne gerichtet. Trieb betont: „Wir haben über diese Zeit unsere Mannschaft an Bord gehalten. So konnten wir im Frühjahr 2022 direkt durchstarten. Und unsere Zuversicht hat sich ausgezahlt. Unsere Geschäfte laufen heute besser als vor der Krise.“ Mit dem Neustart der Veranstaltungsbranche im zweiten Quartal 2022 wurde deutlich, dass ein Thema immer relevanter wird: Nachhaltigkeit unter Beachtung ökologischer, sozialer und ökonomischer Aspekte ist in den Mittelpunkt der gesellschaftlichen Diskussion gerückt. Nachhaltigkeit sei in der DNA der mac tief verankert. Seit 2005 beschäftigt das Langenlonsheimer Unternehmen einen Nachhaltigkeitsbeauftragten. mac investiert kontinuierlich, um den Carbon Footprint des Betriebes und den der Einzelaufträge zu reduzieren. In der Krise hat mac umfangreiche Investitionen getätigt. Dazu gehören neue, energiesparende Maschinen, Beleuchtung, eine PV-Anlage und ein Fuhrpark, der schon zu über einem Drittel auf Elektromobilität umgerüstet und mit einer entsprechenden Ladeinfrastruktur unterstützt ist.

 
 

Bei Facebook, Twitter oder Google+ weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

TFI - Trade Fairs International - Das Wirtschaftsmagazin für Messen und Events.

© 2006 - 2024 by TFI-Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. Für die Inhalte externer Links und fremder Inhalte übernimmt die TFI-Verlagsgesellschaft mbH keine Verantwortung.

 
 

TFI-Know-how