Aktuelle Ausgabe

Koelnmesse holt mit Silke de Witt neue Finanzchefin

26.03.2024

Silke de Witt wird ab dem 1. Juli 2024 die Finanzgeschäfte der Koelnmesse leiten und auch Mitglied der Geschäftsleitung sein. Sie tritt am 1. April 2024 in das Unternehmen ein.

Übergangsweise teilt sie sich den Posten übergangsweise mit Volker Ahrberg, Mitglied der Geschäftsleitung und alleiniger Prokurist der Koelnmesse. Volker Ahrberg scheidet Ende Juni planmäßig und altersbedingt aus dem Unternehmen aus.

„Im Finanzbereich der Koelnmesse stellen wir jetzt die Weichen für die Zukunft und freuen uns, mit Silke de Witt eine ausgesprochene Expertin mit internationalem Background zur Koelnmesse holen zu können“, sagt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse.

Silke de Witt verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung in diversen Finanz- und Marketingfunktionen bei der Bayer AG und der Covestro AG. Neben internationalen Leitungsfunktionen in der globalen Konzernorganisation und als CFO eines Start-ups der Bayer AG in Deutschland war sie fünf Jahre in Shanghai für den Covestro Konzern tätig. Hier verantwortete sie als Mitglied des Business Unit Management Teams unter anderem das globale Controlling eines der drei Geschäftsbereiche des Konzerns.

De Witt folgt auf Volker Ahrberg, der seit 2002 zunächst als Bereichsleiter Finanzen und Controlling, seit 2012 in dieser Funktion auch als Mitglied der Geschäftsleitung und seit 2022 als alleiniger Prokurist für die Koelnmesse tätig ist.

 
 

Bei Facebook, Twitter oder Google+ weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

TFI - Trade Fairs International - Das Wirtschaftsmagazin für Messen und Events.

© 2006 - 2024 by TFI-Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. Für die Inhalte externer Links und fremder Inhalte übernimmt die TFI-Verlagsgesellschaft mbH keine Verantwortung.

 
 

TFI-Know-how