Aktuelle Ausgabe

Gelungener Messeauftritt für wire-, Tube-, Gifa- und Metec Southeast Asia in Bangkok

08.11.2022

Zum ersten Mal präsentierten vom 5. bis 7. Oktober 2022 die regionalen Leitmessen der Draht-, Kabel- und Rohbranche gemeinsam mit den Fachmessen für Gießerei- und Metallurgietechnologien ihre aktuellen Technologien im Bitec in Bangkok.

Durch das erweiterte Angebot stärken die Fachmessen am Standort Bangkok ihre Kompetenz als führende regionale Informations- und Handelsplattformen. Insgesamt kamen 244 Aussteller aus 32 Ländern nach Bangkok, um hier technologische Innovationspower ihrer Schlüsseltechnologien zu demonstrieren. 85% der ausstellenden Unternehmen waren international. Gezeigt wurden -neben den vorgelagerten Zulieferindustrien- Maschinen, Anlagen, Produkten und Lösungen aus der Eisen-, Nichteisen- und Stahlindustrie sowie der Draht-, Kabel- und Rohrbranchen.

Rund 6.000 Fachbesucherinnen und Fachbesucher aus 60 Ländern kamen nach Bangkok, primär aus Australien, Bangladesch, Indien, Indonesien, Malaysia, Pakistan, Vietnam und Singapur - dazu 76 lokale Besuchergruppen. 90% Besucherzufriedenheit, damit wurde deutlich, dass Angebot und Nachfrage den Marktbedürfnissen entsprachen.

wire und Tube Southeast Asia
Seit 1997 präsentieren sich die Key Player der Draht- und Kabelbranchen alle zwei Jahre bei wire und Tube SEA in Asien.Gezeigt werden Maschinen und Anlagen zur Drahtherstellung, Drahtverarbeitung und Drahtveredelung, Zubehör, Mess-, Steuer-, Regel- und Prüftechnik sowie neue und weiterentwickelte Spezialdrähte und -kabel. Maschinen und Technologien aus den Bereichen Rohrherstellung, Rohrverarbeitung und Rohrveredelung ergänzen das Angebot auf der Tube SEA. Die Besucher beider Fachmessen sind Hersteller, Zulieferer und Einkäufer aus der Draht-, Kabel-, Rohr-, Automobil-, Öl- und Gas-, Bau-, Energie-, Bau- und Elektroindustrie.

Gifa und Metec Southeast Asia 
Zum ersten Mal präsentierten Unternehmen aus den Industriebereichen Gießerei und Metallurgie parallel ihre Technologien auf Gifa Southeast Asia und Metec Southeast Asia. Damit schließt sich die Wertschöpfungsklette der produzierenden, metallverarbeitenden und bearbeitenden Industrien. Hintergrund der Erweiterung der Industriemessen in Asien war die steigende Nachfrage nach Maschinen, Anlagen und Produkten für die wachsende Infrastruktur Südostasiens.

Neben den in die Höhe schießenden Projekten der Bauwirtschaft, der zunehmenden Nachfrage nach Produkten aus der Eisen- und Stahlproduktion und wachsenden Anforderungen an Logistik und Transport ist die Erweiterung von zwei auf vier thematisch ineinandergreifende Fachmessen für alle Beteiligten ein Gewinn. Bereits im nächsten Jahr geht das Messequartett erneut in Bangkok an den Start – dann vom 20. bis 22. September 2023.

 
 

Bei Facebook, Twitter oder Google+ weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

TFI - Trade Fairs International - Das Wirtschaftsmagazin für Messen und Märkte.

© 2006 - 2022 by TFI-Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. Für die Inhalte externer Links und fremder Inhalte übernimmt die TFI-Verlagsgesellschaft mbH keine Verantwortung.

Euroshop 2023
 
 

TFI-Know-how

 
 
  • Jetzt bestellen: Die Zukunft von Messen, Kongressen und Events

    Jetzt bestellen: Die Zukunft von Messen, Kongressen und Events

    Die fortschreitende Digitalisierung wird das Veranstaltungsgeschäft dramatisch verändern. Aktuell wirkt die Pandemie wie ein Brandbeschleuniger, der die Dynamik noch verstärkt. Wie sieht die Zukunft von Messen, Kongressen und Events aus? Antworten geben namhafte Experten.