Aktuelle Ausgabe

  • 01.08.2019  Aluvision live! erneut Inspirationsquelle für über 250 internationale Gäste

    Aluvision live! erneut Inspirationsquelle für über 250 internationale Gäste

    „We are imagineers!” Mit diesem Motto begrüßte das Team von Aluvision am 4. Juli über 250 internationale Kunden in der Hauptgeschäftsstelle in Deinze. Auch bei dieser Ausgabe von Aluvision live! wurde wieder die Fantasie angeregt. Vom morgendlichen Empfang bis zur Abendveranstaltung, die bis in die frühen Morgenstunden dauerte, wurden die Kunden verwöhnt und in die Welt von Aluvision entführt.

  • 17.07.2019  Stefan Lohnert ist neuer Geschäftsführer der Messe Stuttgart

    Stefan Lohnert ist neuer Geschäftsführer der Messe Stuttgart

    Der Aufsichtsrat der Landesmesse Stuttgart (LMS) hat in seiner Sitzung vom 16. Juli 2019 Stefan Lohnert zum Geschäftsführer der Gesellschaft bestellt. Der 55-Jährige folgt auf Ulrich Kromer von Baerle (66), der Ende Januar 2020 nach 18 Jahren auf dem Chefsessel der Messe in den Ruhestand tritt.

  • 15.07.2019  Perfect Meeting ist für die Messe Frankfurt aktiv

    Perfect Meeting ist für die Messe Frankfurt aktiv

    Perfect Meeting aus Seefeld bei München ist ab sofort Partner der Messe Frankfurt und übernimmt für die Aussteller und Besucher verschiedene Dienstleistungen. Dazu gehören der Hotel-Service, der Transfer-Service, die Online-Registrierung mit Teilnehmerverwaltung, der Event-Service und der Concierge-Service.

  • 08.07.2019  Koelnmesse plant ihr neues Haus am Messekreisel

    Koelnmesse plant ihr neues Haus am Messekreisel

    Die Koelnmesse beabsichtigt, bis 2025 ein neues Verwaltungsgebäude an der Deutz-Mülheimer Straße direkt gegenüber dem heutigen Messehochhaus zu errichten. Der Aufsichtsrat gab nun grünes Licht für die weitere Planung. Hintergrund: Das 2005 angemietete Gebäude nahe der Zoobrücke wird für die seit Jahren wachsende Belegschaft zu klein und entspricht nicht mehr den Anforderungen an moderne Arbeitsabläufe.

  • 01.07.2019  Messe Frankfurt setzt Wachstumskurs fort

    Messe Frankfurt setzt Wachstumskurs fort

    Auch im vergangenen Geschäftsjahr ist die Messe Frankfurt weiter gewachsen. „Wir konnten eine neue Umsatzbestmarke von rund 718 Millionen Euro erzielen“, verkündete Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt, heute auf der Unternehmenspressekonferenz.

  • 25.06.2019  Bag in Box für die Live-Kommunikation

    Bag in Box für die Live-Kommunikation

    Die Weinrevolution: Jetzt hat der Messe-Experte Urs Albert Ingold mit Edeltropfen ein Weinangebot für die Live-Kommunikationswirtschaft lanciert. Edeltropfen ist ein hochstehender Wein, der über Monate frisch bleibt.

  • 16.06.2019  Viertes Eventform lockt 400 Teilnehmer

    Viertes Eventform lockt 400 Teilnehmer

    Am 22. und 23. Mai besuchten 400 geladene Gäste aus der Event- und Technikbranche ein Doppelereignis: die VIP-Tage von Epicto, dem Experten für Veranstaltungs- und Konferenztechnik in Edingen-Neckarhausen und das Eventform 2019. Dabei veranstaltete der Studiengang Messe-, Kongress- und Eventmanagement der Dualen Hochschule Mannheim das Eventforum bereits zum vierten Mal.

  • 29.05.2019  Philip Harting neuer Vorsitzender des AUMA

    Philip Harting neuer Vorsitzender des AUMA

    Philip Harting (44), Vorstandsvorsitzender der Harting Technologiegruppe, Espelkamp, wurde am 28. Mai 2019 zum Vorsitzenden des AUMA – Verband der deutschen Messewirtschaft gewählt. Er ist Nachfolger von Walter Mennekes, Geschäftsführender Gesellschafter der Mennekes Elektrotechnik GmbH & Co. KG, Kirchhundem, der seit 2013 Vorsitzender des AUMA war.

  • 23.05.2019  You’ll never walk alone

    You’ll never walk alone

    Auf MICE- und Musiktour in Liverpool: Vor der UFI-Konferenz in Birmingham bot sich die Gelegenheit für einen Besuch der Metropole am Mersey, die zurzeit als hipste Stadt im Vereinigten Königreich gilt.

  • 13.05.2019  UFI-Konferenz in Birmingham

    UFI-Konferenz in Birmingham

    Vom 15. bis 17. Mai treffen sich Europas Messeexperten in der zweitgrößten britischen Metropole. Im Mittelpunkt stehen die Veranstalter und ihr Umgang mit neuen Rahmenbedingungen.

  • 02.04.2019  Isingermerz erweitert das Führungsteam

    Isingermerz erweitert das Führungsteam

    Verjüngt und zukunftssicher erweitert haben Bernd Isinger und Norbert Merz das Führungsteam des Wiesbadener Messebauers mit einer längerfristig vorbereiteten strategischen Entscheidung. Der bisherige Prokurist Peter Oppelland übernimmt als Geschäftsführer den weiteren Auf- und Ausbau des Unternehmens im operativen Bereich. Florian Schneider führt, nun mit Prokura, seine Position als Vertriebsleiter vollverantwortlich und nahtlos fort. Beide „Neuen“ bringen eine bemerkenswerte Historie mit, haben aber auch bereits seit vielen Jahren den Weg des Unternehmens aktiv und entscheidend mitgestaltet.

  • 18.03.2019  Koelnmesse und game verlängern gamescom-Vertrag

    Koelnmesse und game verlängern gamescom-Vertrag

    Die gamescom, das weltweit größte Event rund um Computer- und Videospiele, bleibt in Köln. Das gaben heute die Koelnmesse und der game - Verband der deutschen Games-Branche bekannt. Die beiden Partner einigten sich auf einen neuen Vertrag.

  • 28.02.2019  AUMA MesseTrend 2019: Aussteller wollen mehr Geld für Messen ausgeben

    Die Akzeptanz von Messen im B2B-Marketing von Unternehmen ist ungebrochen: Über ein Viertel (29%) der deutschen ausstellenden Unternehmen wollen in den Jahren 2019 und 2020 mehr Geld in Messebeteiligungen im In- und Ausland investieren.

  • 21.02.2019  Aluvision auf der ISE Amsterdam für schönsten Standentwurf ausgezeichnet

    Aluvision auf der ISE Amsterdam für schönsten Standentwurf ausgezeichnet

    Die „World of Wonder” von Aluvision ist nach wie vor ein echter Blickfang. Mit zwei sehr bemerkenswerten Ständen auf der letzten Ausgabe der Integrated Systems Europe (ISE) zog der belgische Hersteller hochwertiger modularer Standbausysteme erneut viele Besucher an. Dabei konnten nicht nur die bunten und erfrischenden Videoinhalte, sondern auch das makellose Finish und die hohe Qualität der ausgestellten Produkte überzeugen. Aus insgesamt 1.300 Ausstellern wurde Aluvision deshalb auch zum Gewinner der Auszeichnung für den besten mittelgroßen Standentwurf gewählt.

  • 19.02.2019  Chinesisches Neujahrsfest in Frankfurt

    Chinesisches Neujahrsfest in Frankfurt

    Gestern Abend luden das Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) und das Wirtschafts- und Handelsbüro Hongkong (Berlin) zu einem Empfang in das Hotel Westin Grand in Frankfurt. Anlass war das Chinesische Neujahrsfest im Jahr des Schweins.

  • 15.01.2019  Reed Exhibitions gibt Abschluss des Vertrages zum Kauf von Mack Brooks Exhibitions bekannt

    Messeveranstalter Reed Exhibitions, Teil der Relx Group, gibt den Abschluss des Vertrages zum Kauf von Mack Brooks Exhibitions bekannt und wird damit sein globales Portfolio um herausragende, branchenführende Marken erweitern. Reed Exhibitions verspricht den weltweit 175.000 Kunden von Mack Brooks Mehrwerte durch innovative Veranstaltungsformate und digitale Anwendungen.

  • 16.12.2018  Messe Frankfurt mit historischem Umsatz von 715 Millionen Euro

    Messe Frankfurt mit historischem Umsatz von 715 Millionen Euro

    Die Messe Frankfurt ist im Geschäftsjahr 2018 weiter gewachsen. In Summe ergeben sich bei den relevanten Kenngrößen neue Bestmarken. Beim Umsatz erwartet die Messe Frankfurt rund 715 Millionen Euro. Zu den mehr als 490 weltweiten Veranstaltungen unter dem Dach des Unternehmens kamen annähernd 102.000 Aussteller sowie rund 4,5 Millionen Besucher.

  • 12.11.2018  ET mit neuem Firmensitz in Frankfurt

    ET mit neuem Firmensitz in Frankfurt

    Die ET Global Exhibit Group führt die im Rhein-Main-Gebiet ansässigen Gesellschaften der Gruppe unter dem Dach eines gemeinsamen Hauptsitzes zusammen. Spätestens mit Beginn des kommenden Jahres werden alle am alten Stammsitz in Taunusstein tätigen Mitarbeiter umziehen – in die neuen Büroräume im St Martin Tower in Frankfurt.

  • 15.10.2018  Neuerscheinung: „Eventformate für Personal und Organisation“

    Neuerscheinung: „Eventformate für Personal und Organisation“

    Die Publikation „Eventformate für Personal und Organisation“ aus der Reihe Mannheimer Beiträge zur Betriebswirtschaftslehre beschäftigt sich mit der Personalarbeit von Eventveranstaltern, -anbietern und ‑dienstleistern.

  • 01.10.2018  Wolfram Diener startet als Geschäftsführer bei der Messe Düsseldorf

     Wolfram Diener startet als Geschäftsführer bei der Messe Düsseldorf

    Wolfram Diener (54) hat zum 1. Oktober 2018 seine Tätigkeit als operativer Geschäftsführer bei der Messe Düsseldorf GmbH aufgenommen. Er folgt auf Joachim Schäfer (65), der Ende August 2018 altersbedingt aus dem Unternehmen ausgeschieden ist.

Messe Düsseldorf: Geschäftsjahr 2017 mit Umsatz und Ergebnis deutlich über Plan

23.07.2018

Die Messe Düsseldorf hat ihre finalen Bilanzzahlen für das Geschäftsjahr 2017 vorgelegt. Aufgrund der positiven Ergebnisse, die Werner Matthias Dornscheidt (Foto), Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf, dem Aufsichtsrat und der Gesellschafterversammlung präsentierte, haben die Gremien beschlossen, eine Dividende in Höhe von 24 Millionen Euro auszuschütten.

Der Gesamtkonzern hat im Geschäftsjahr 2017 bei 367 Millionen Euro Umsatz (2016: 443 Millionen Euro) einen Jahresüberschuss nach Steuern von 55,0 Millionen Euro (2016: 59 Millionen Euro) erzielt. „Mit einer Umsatzrendite von 15 Prozent untermauern wir unsere Position als profitabelste Messegesellschaft mit eigenem Gelände in Europa“, betont Dornscheidt. Zufrieden zeigt sich der Messechef auch mit dem Auslandsgeschäft der Gruppe, die außerhalb Deutschlands einen Umsatz von rund 70 Millionen Euro erwirtschaftete. Russland (33,3 Millionen Euro) und China (14,8 Millionen Euro) blieben dabei umsatzstärkste Märkte. „Durch den stringenten strategischen Ausbau der Global Portfolios unter dem Dach der großen Düsseldorfer Weltleitmessen konnten wir den Auslandsanteil des Konzernumsatzes von 16,5 Prozent in 2016 auf knapp über 19 Prozent in 2017 steigern. In den kommenden Jahren werden wir den Auslandsumsatz konsequent weiter auf 25 Prozent erhöhen“, kommentiert Dornscheidt die Marschrichtung des Konzerns.

Die Messe Düsseldorf weist nach dem sehr erfolgreichen Jahr 2016 mit den führenden Veranstaltungen drupa und K (407 Millionen Euro Umsatz) im Geschäftsjahr 2017 turnusgemäß einen geringeren Umsatz auf. Sie erwirtschaftete in 2017 rund 340 Millionen Euro und liegt damit rund 13 Prozent über den prognostizierten Umsatzwerten. Laut Dornscheidt ist dies vor allem auf die positive Entwicklung der Eigenveranstaltungen an der Düsseldorfer Homebase zurückzuführen, die gegenüber den Vorveranstaltungen sowohl bei der vermieteten Nettofläche als auch bei Ausstellern und Fachbesuchern zulegten. Insbesondere die Weltleitmessen interpack und EuroShop übertrafen deutlich die Erwartungen. Ein zusätzlicher positiver Effekt ergab sich aus der einmaligen Veranstaltung der „Schweißen und Schneiden“ im Bereich Gastveranstaltungen. Das Jahresergebnis der GmbH nach Steuern belief sich auf knapp über 57 Millionen Euro (2016: 71 Millionen Euro). Ein einmaliger Sondereffekt in Höhe von 4,5 Millionen Euro resultiert aus dem Verkauf der Anteile an der Igedo Company. Der Umsatzanteil des internationalen Geschäfts, das im Jahr 2017 direkt durch die GmbH realisiert wurde, betrug rund 34 Millionen Euro (Vorjahr rund 32 Millionen Euro). Über 70 Prozent davon wurden in Russland, Indien und China erzielt.

Globale Expansion gewährleistet Umsatzwachstum

Insgesamt veranstaltete die Messe Düsseldorf im Ausland 44 Eigenveranstaltungen und Beteiligungen. In 2018 sind 66 Veranstaltungen und Beteiligungen geplant. Besonders in Zukunftsmärkten mit hohem Wachstumspotenzial wie dem Nahen Osten oder Afrika wird die Messe Düsseldorf ihre Präsenz mit insgesamt fünf neuen Auslandsmessen in diesem Jahr verstärken. Mit der Internationalisierung des Geschäfts will der Konzern ein nachhaltiges Umsatzwachstum ohne turnusbedingte Schwankungen erreichen. „Global präsent zu sein, ist für uns eine unverzichtbare Investition“, sagt Dornscheidt. „Sowohl im Sinne unserer Kunden, die weltweit agieren, als auch zur Stärkung unserer Nummer-eins-Veranstaltungen an der Homebase in Düsseldorf.“ Die positiven Rückkopplungseffekte des internationalen Geschäfts für den Messeplatz Düsseldorf sind beachtlich. Mit durchschnittlich 72 Prozent Anteil ausländischer Austeller beweisen die Eigenveranstaltungen am Rhein erneut Werte, die für deutsche Industriegütermessen einzigartig sind. Davon profitiert in erheblichem Maße auch die Stadt, wie die jüngste ifo-Studie zur Umwegrendite der Messe Düsseldorf zeigte: mit 1,29 Milliarden Euro messeinduzierten Umsätzen und 30,1 Millionen Euro Steuereinnahmen.

Die Bedeutung der Messe als Wirtschaftsfaktor für die Stadt und Region wird in den nächsten Jahren zunehmen, ist sich Dornscheidt sicher. 600 Millionen Euro Umsatz will die Messe Düsseldorf im Jahr 2030 erzielen, so das erklärte Ziel der Geschäftsführung. Neben der weiteren Internationalisierung des Geschäfts sind dafür modernste und flexibel nutzbare Ausstellungs-, Veranstaltungs- und Kongressflächen in Düsseldorf unerlässlich, die die Attraktivität der Messe und ihrer Tochter Düsseldorf Congress Sport & Event als Partner von Gastveranstaltungen, messebegleitenden Kongressen und Events jeder Größe stärken. Aus diesem Grund investiert die Messe Düsseldorf kontinuierlich in ihr Gelände – bis zum Jahr 2030 werden insgesamt 650 Millionen Euro in die komplette Modernisierung geflossen sein, die die Messe aus eigenen Mitteln erwirtschaftet. Kernstück der Geländemodernisierung ist der Neubau des Eingangs Süd und der Halle 1 mit einer Investitionssumme in Höhe von 140 Millionen Euro, deren Fertigstellung und Inbetriebnahme für das dritte Quartal 2019 geplant ist.
Daneben ist die digitale Transformation des Unternehmens und der Veranstaltungen eines der zentralen strategischen Ziele der nächsten Jahre. Bereits 2017 implementierte die Messe ihr neues Online-Order-System. Seit dem Frühjahr 2018 verfügt das gesamte Messegelände über flächendeckendes WLAN.

Prognose 2018: turnusbedingt ein veranstaltungsschwaches Jahr

2018 ist turnusgemäß ein schwächeres Veranstaltungsjahr, in dem Dornscheidt für den Konzern einen Umsatz von rund 272 Millionen Euro erwartet. Der bisherige Verlauf des Geschäftsjahres 2018 stimmt den Messechef dennoch positiv: Alle bisherigen Eigenveranstaltungen konnten Zuwächse bei der Fläche ebenso wie bei Besucher- und Ausstellerzahlen vermelden, der Internationalisierungsgrad entwickelte sich positiv.

 
 

Bei Facebook, Twitter oder Google+ weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

TFI - Trade Fairs International - Das Wirtschaftsmagazin für Messen und Märkte.

© 2006 - 2019 by TFI-Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. Für die Inhalte externer Links und fremder Inhalte übernimmt die TFI-Verlagsgesellschaft mbH keine Verantwortung.

 
 

TFI-Know-how

IPIM
  • Wie lassen sich Messekontakte digital erfassen?

    Wie lassen sich Messekontakte digital erfassen?

    Nach wie vor dominiert in der Messelandschaft die manuelle Erfassung von Informationen bei Erstkontakten mit potenziellen Kunden – den sogenannten „Leads“. Dadurch können wichtige Daten gar nicht oder lediglich unvollständig aufgenommen werden.

  • Welche Messe-Dienstleistungen lassen sich vorteilhaft outsourcen?

    Welche Messe-Dienstleistungen lassen sich vorteilhaft outsourcen?

    Wer bestimmte Dienstleistungen rund um die eigene Messebeteiligung in professionelle Hände gibt, schont Zeit, Budget und häufig auch die Nerven. Ein solches Vorgehen führt im Normalfall zu mehr Effizienz.