Aktuelle Ausgabe

  • 30.07.2021  Re-Start auf dem Gelände der Koelnmesse

    Die RDA Group Travel Expo in Köln ist als erste diesjährige Veranstaltung auf dem Messegelände am 28. Juli nach zwei Tagen erfolgreich zu Ende gegangen. Dank eines umfassenden Maßnahmenpakets hat die Koelnmesse für professionelle Sicherheit in Zeiten von Corona gesorgt.

  • 29.07.2021  Nachruf Marcel Strässle (Syma System)

    Am 19. Juli 2021 ist Marcel Strässle, Gründer der Syma-System AG, in Kirchberg SG, im Alter von 84 Jahren friedlich verstorben. Die Beisetzung fand am 23. Juli 2021 in Kirchberg, Kanton St. Gallen, dem Wohnort von Marcel Strässle und Firmensitz der Syma-System AG, im engsten Familienkreis statt.

  • 28.07.2021  Valve World Expo 2022: Guter Anmeldestand anderthalb Jahre vor Messestart

    Alles auf Anfang und das mit voller Kraft: seit März 2021 laufen die Anmeldungen für die 12. Internationale Fachmesse mit Kongress für Industrie-Armaturen, Valve World Expo 2022, in Düsseldorf.

  • 27.07.2021  Photopia-Premiere in Hamburg

    Endlich kehrt das Leben zurück auf das Hamburger Messegelände. Vom 23. bis zum 26. September öffnet die Photopia Hamburg zum ersten Mal ihre Tore.

  • 26.07.2021  Einreisebestimmungen für Teilnehmer an deutschen Messen

    Rund 60 Prozent der jährlich rund 180.000 ausstellenden Unternehmen kommen aus dem Ausland, ein Drittel davon aus Ländern außerhalb Europas. Von den zehn Millionen Besuchern reisen fast 30 Prozent aus dem Ausland an. Der AUMA zeigt die gegenwärtigen Einreisebestimmungen auf.

  • 23.07.2021  Kunstmesse art Karlsruhe: Transformationsprozess gestartet

    Nach der zwanzigsten Ausgabe der art Karlsruhe – Klassische Moderne und Gegenwartskunst – im Jahr 2023 wird der Kurator und Gründer der Messe, Ewald Karl Schrade, den Staffelstab der Leitung dieser Messe in bewährte und neue Hände übergeben.

  • 22.07.2021  Messe Stuttgart für Restart im Herbst vorbereitet

    Seit dem Frühjahr 2020 musste die Unternehmensgruppe weltweit bis heute 185 Messen und Events verschieben oder absagen. Die langen Monate ohne Messebetrieb haben die Stuttgarter für inhaltliche Neuaufstellungen genutzt.

  • 21.07.2021  Bayerns Messen starten wieder ab 1. August: Messe München bereit für den Messeherbst 2021

    Die Bayerische Staatsregierung hat in ihrer Kabinettssitzung vom 20. Juli 2021 die offizielle Genehmigung für Messen ab dem 1. August 2021 erteilt.

  • 20.07.2021  Eine runde Sache: Die 60. Interboot legt ab

    Die internationale Wassersport-Ausstellung trotzt den stürmischen Zeiten der Corona-Pandemie. Nachdem sie im vergangenen Jahr unter besonderen Bedingungen und als eine der wenigen Messen überhaupt stattfand, feiert sie im September eine ganz besondere Ausgabe:

  • 19.07.2021  Zurück aus dem Lockdown: LIS nimmt an Nufam in Karlsruhe teil

    Nach vielen Monaten mit nur geringem persönlichem Kontakt zu Kunden und Partnern kehrt der Aussteller LIS auf das Messeparkett zurück.

  • 16.07.2021  AUMA unterstützt Neustart der Messen mit Nutzen-Argumenten

    Seit Ende Juni finden in Deutschland wieder Messen statt – nach fast acht Monaten Stillstand seit dem November-Lockdown. Der Messeverband AUMA unterstützt den Neustart derbmit breit angelegter Kommunikation. Zielgruppen sind ausstellende Unternehmen und Multiplikatoren im In- und Ausland.

  • 15.07.2021  Messe-Zukunftsbuch: Nur noch knapp 20 Exemplare

    Die Nachfrage nach unserem Expertenbuch "Die Zukunft von Messen, Kongressen und Events" mit 25 Gastbeiträgen war bislang sehr gut. Wir haben deshalb nachdrucken müssen!

  • 14.07.2021  Mit der Domotex 2022 auf neuen Wegen gehen

    Das Leitthema der in Hannover ausgetragenen Messe rückt Gesundheit, Natürlichkeit und Nachhaltigkeit in den Fokus und ermöglicht neue Perspektiven auf die Welt der Teppiche und Bodenbeläge.

  • 13.07.2021  MICE-Fokustage bei der GCB-Sommer-Kampagne

    Die Sommer-Kampagne des GCB German Convention Bureau ist in vollem Gange. Seit dem 1. Juni bietet „Germany – at the heart of future events“ den Veranstaltungsplanern aus aller Welt ein einzigartiges Programm.

  • 12.07.2021  Rehacare findet erst wieder 2022 statt

    Die Messe Düsseldorf hat sich in enger Absprache mit ihren Ausstellern und Partnern entschieden, die Weltleitmesse für Rehabilitation und Pflege dieses Jahr nicht durchzuführen.

  • 09.07.2021  Zurück ans Lagerfeuer: Vor Hybrid kommt Live!

    Nach den Lockdowns zieht die Nachfrage nach Live-Events deutlich an. Die weltweit aktive Agentur für Events und Live-Marketing Vok Dams verzeichnet in Deutschland wieder eine stark wachsende Nachfrage nach Live-Events. Auch international ist die Zahl der Anfragen gewachsen.

  • 08.07.2021  Messe Altenpflege auch digital ein Erfolg

    Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie fand die diesjährige "Altenpflege", die Leitmesse der Pflegewirtschaft, ausschließlich im virtuellen Raum statt. Rund 200 Aussteller präsentierten sich und ihre Angebote in 3D-Technik und boten den Besuchern die Möglichkeit, live zu diskutieren.

  • 07.07.2021  NürnbergMesse: Verträge beider Geschäftsführer verlängert

    Der Aufsichtsrat der NürnbergMesse hat in seiner Sommersitzung einstimmig die Vertragsverlängerung von Roland Fleck und Peter Ottmann als Geschäftsführer des Messeunternehmens beschlossen.

  • 06.07.2021  Gutachten: Fehlende Chancengleichheit zwischen öffentlichen und privatwirtschaftlichen Messeunternehmen

    Justus Haucap, Professor für Wettbewerbstheorie und -politik an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, untersuchte die „Chancengleichheit am Messestandort Deutschland“. Die Ergebnisse wurden im Rahmen der FAMA-Messefachtagung in Hannover vorgestellt.

  • 05.07.2021  Solids RegioDays: Premieren in Karlsruhe und Chemnitz

    Im Herbst 2021 startet mit den Solids RegioDays in Karlsruhe am 6. Oktober und in Chemnitz am 30. Novem­ber das neue kompakte Veranstaltungsformat des europa­weit aktiven Messeveranstalters Easyfairs.

Messe Frankfurt: Erfolge in Asien und Frankreich

17.02.2021

Nach einem erfolgreichen Neustart in China konnten nun auch erneut physische Veranstaltungen der Messe Frankfurt in Japan und Frankreich stattfinden. Die regionale Fachmesse Beautyworld Japan Fukuoka sowie der Texworld Evolution Showroom Paris machten die geschäftliche Begegnung unter Einhaltung von Sicherheits- und Hygienemaßnahmen wieder möglich

Auf der Beautyworld Japan Fukuoka, der ersten physischen Veranstaltung der Messe Frankfurt im Kalenderjahr 2021, präsentierten insgesamt 122 Aussteller ihre Produkte. 3.818 Besucher informierten sich auf der regional ausgerichteten Veranstaltung für die Schönheitsindustrie über neue Trends und Produkte aus den Bereichen Kosmetik, Pflege, Parfümerie und Wellness.

Wolfgang Marzin, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe Frankfurt, sagt: „Noch herrscht aktuell ein Berufsverbot für Veranstalter in Deutschland. Niemand weiß, was die Zukunft bringt, und jegliche Prognose wäre unseriös. Aber nachdem das Messegeschäft in China bereits im vergangenen Jahr angelaufen ist, konnten wir nun auch in Japan und Frankreich unter Beweis stellen, dass Messen unter Einhaltung von Sicherheitsvorkehrungen möglich sind.“

„Die erfolgreiche Durchführung unterstreicht, dass in Japan auch während der Pandemie Messen veranstaltet werden können“, bestätigt Stephan Buurma, Managing Director Asia, Messe Frankfurt. „Die Veranstaltung reiht sich in den Erfolg ihrer Schwestermesse ein, der Beautyworld Japan West, die im Oktober 2020 mit 224 ausstellenden Unternehmen und mehr als 22.000 Besuchern durchgeführt werden konnte.“

3.235 Anfragen bei der Texworld Evolution Paris

Zum Texworld Evolution Paris - Le Showroom, der Anfang Februar im Atelier Richelieu seine Türen öffnete, kamen mehr als 500 Einkäufer und Fachleute aus der Mode-, Textil- und Bekleidungsbranche, um schon jetzt die Trends für das Frühjahr und den Sommer 2022 aufzuspüren. Unter gleichermaßen optimalen Komfort- und Sicherheitsbedingungen galt es, mehr als 2.500 ausgewählte Muster von 75 internationalen Herstellern aus rund zehn Ländern zu entdecken. Um den Besucherstrom zu regulieren, war der Zutritt nur mit Vorabreservierung und innerhalb eines festgelegten Zeitfensters möglich. Die Besucher des Showrooms konnten direkt mit den teilnehmenden Herstellern in Kontakt treten und stellten insgesamt 3.235 Anfragen mit Bitten um Informationen, Angebote sowie Bestellungen.

„Über das Vergnügen hinaus, wieder zusammenzukommen und zusammenzuarbeiten, erfüllt dieser mit einem inspirierenden Trendforum ausgestattete Showroom die Erwartungen des Marktes“, sagte
Frédéric Bougeard, Präsident der Messe Frankfurt France. „Die Beschaffungsbedürfnisse der Modeindustrie werden immer linearer; man wünscht sich regelmäßigere Treffen und begrüßt Zwischenlösungen wie diese, um die weiterhin unverzichtbaren physischen Messen zu ergänzen.“

„Neonyt on Air“ und ISH Digital

Überall dort, wo aufgrund behördlicher Erlasse keine physischen Veranstaltungen möglich sind, baut die Messe Frankfurt ihr digitales Angebot aus, um ihren Kunden auch in pandemischen Zeiten beste Plattformen zu bieten, geschäftlich miteinander in Kontakt zu bleiben. Im Rahmen der „Neonyt on Air“, zu der das Unternehmen Mitte Januar auf den Social Media-Kanälen der Neonyt einlud, konnte man sich während der live ausgestrahlten Talk-Runden und Panel Discussions über die neuesten Entwicklungen der nachhaltigen Mode- und Textilbranche informieren. Auch die Weltleitmesse für Wasser, Wärme und Klima veranstaltet erstmals die ISH Digital. Vom 22. bis 26. März 2021 präsentieren internationale Player hier ihre Neuheiten, diskutieren Trends und bauen ihr Netzwerk aus. Zu den Top-Themen der ISH Digital gehört u.a. „Luft als Lebensmittel“ mit Lüftungstechnologie, die helfen kann, die Konzentration der Covid-Aerosole in der Raumluft in Innenräumen zu reduzieren. Darüber hinaus stehen unter dem Titel „Hygienewelle im Bad“ Themen wie schmutz- und bakterienresistente Oberflächen im Bad, berührungslose Armaturen und hygienische Komfort-WCs im Mittelpunkt.

„Uns ist bewusst, dass die persönliche Begegnung durch nichts ersetzt werden kann“, sagt Marzin. „Bis wir überall auf der Welt wieder unsere internationalen Branchentreffpunkte physisch ausrichten können, schaffen wir für unsere Kunden Voraussetzungen, damit sie auch in schwierigen Zeiten miteinander in Kontakt bleiben können – stets mit Blick auf das Mögliche und Zweckmäßige im Sinne der beteiligten Branchen.“

 
 

Bei Facebook, Twitter oder Google+ weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

TFI - Trade Fairs International - Das Wirtschaftsmagazin für Messen und Märkte.

© 2006 - 2021 by TFI-Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. Für die Inhalte externer Links und fremder Inhalte übernimmt die TFI-Verlagsgesellschaft mbH keine Verantwortung.

 
 

TFI-Know-how

TEST
 
 
  • Jetzt bestellen: Die Zukunft von Messen, Kongressen und Events

    Jetzt bestellen: Die Zukunft von Messen, Kongressen und Events

    Die fortschreitende Digitalisierung wird das Veranstaltungsgeschäft dramatisch verändern. Aktuell wirkt die Pandemie wie ein Brandbeschleuniger, der die Dynamik noch verstärkt. Wie sieht die Zukunft von Messen, Kongressen und Events aus? Antworten geben namhafte Experten.

  • Wie können Aussteller auf Messen herausstechen?

    Wie können Aussteller auf Messen herausstechen?

    Über einen erfolgreichen Auftritt entscheiden nicht nur neue Produkte und ein durchdachtes Stand-Design. Wichtig sind auch viele weitere Faktoren, die Messeplaner nicht immer im Blick haben.

  • Wie lassen sich Branchenentscheider online erreichen?

    Wie lassen sich Branchenentscheider online erreichen?

    Messen und Messegesellschaften müssen sich kontinuierlich weiterentwickeln, agiler und flexibler werden und ganzjährige Dienstleistungen anbieten. Neue, digitale Angebote sind dabei von großer Bedeutung. Mit der Werbetechnologie „TrustedTargeting“ offeriert die Messe München ihren Kunden einen Zugang zu führenden Business-to-Business-Entscheidern im Internet.