Aktuelle Ausgabe

  • 20.07.2017  Friedrichshafen: Vertrag mit Geschäftsführer Klaus Wellmann verlängert

    Friedrichshafen: Vertrag mit Geschäftsführer Klaus Wellmann verlängert

    „Wir möchten den erfolgreichen Kurs der Messe Friedrichshafen gemeinsam weiterführen.“ Dies ist das erklärte Ziel von Andreas Brand, Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen und Aufsichtsratsvorsitzender der Messe Friedrichshafen. Eben aus diesem Grund wurde jetzt der Vertrag mit Geschäftsführer Klaus Wellmann (53), der seit elf Jahren das Messegeschäft in Friedrichshafen verantwortet, vorzeitig und unbefristet verlängert.

  • 16.07.2017  Koelnmesse erwartet 2017 nächstes Rekordjahr

    Koelnmesse erwartet 2017 nächstes Rekordjahr

    Die Koelnmesse hat 2016 mit dem besten geraden Messejahr aller Zeiten ihre nachhaltig positive Entwicklung fortgesetzt. Mit 274,0 Millionen Euro liegt der Konzernumsatz über 17 Millionen über Plan. Der vorerst letztmalige Verlust ist mit 0,9 Millionen Euro deutlich geringer als die zunächst veranschlagten 17 Millionen. Die Prognosen für 2017 sind äußerst ermutigend.

  • 10.07.2017  Jochen Köckler übernimmt den Vorstandsvorsitz der Deutschen Messe

     Jochen Köckler übernimmt den Vorstandsvorsitz der Deutschen Messe

    Anfang Juli hat Jochen Köckler formell den Vorstandsvorsitz der Deutschen Messe übernommen. In einem nun dreiköpfigen Gremium führt er das Unternehmen künftig gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Andreas Gruchow und Oliver Frese.

  • 10.07.2017  Messe Frankfurt erreicht 2016 Bestmarke bei Ergebnis

    Messen in Frankfurt sind im 777. Jahr ihres Bestehens weiter auf der Erfolgsspur. „Die Messe Frankfurt setzt ihr Wachstum im Geschäftsjahr 2017 konsequent fort. Wenn sich alles weiterhin so gut entwickelt, peilt das Unternehmen einen Umsatz von über 650 Millionen Euro an“, lobte der Aufsichtsratsvorsitzende der Messe Frankfurt, Oberbürgermeister Peter Feldmann, die Geschäftsführung um deren Vorsitzenden Wolfgang Marzin. Damit schließe die Messe Frankfurt nahtlos an die Vorjahre an.

  • 30.06.2017  20 Tage Expo 2017: Deutscher Pavillon ist einer der Attraktionen

    20 Tage Expo 2017: Deutscher Pavillon ist einer der Attraktionen

    Bei der „kleinen“ Weltausstellung in Astana/Kasachstan gehört der Deutsche Pavillon zu den gefragtesten Länder-Präsentationen. Davon konnte sich eine sechsköpfige Journalistengruppe überzeugen, die in dieser Woche drei Tage in Astana weilte. Über 50.000 Besucher haben das interaktive „Deutsche Haus“ bereits erkundet.

  • 29.06.2017  IST-Studieninstitut: Geburtstagsrabatt

    IST-Studieninstitut: Geburtstagsrabatt

    Die Weiterbildung "Geprüfte(r) Veranstaltungsfachwirt(in) IHK" wird in diesem Jahr fünf Jahre alt. Das IST-Studieninstitut hat sich kurzfristig entschieden, diesen Geburtstag mit 15 Prozent Rabatt auf die Studiengebühr zu feiern.

  • 21.06.2017  Auslandsmesseprogramm 2018 für Ernährung und Landwirtschaft festgelegt

    Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert im nächsten Jahr Gemeinschaftsstände für deutsche Unternehmen auf 40 Branchenmessen im Ausland. Dies hat das Ministerium jetzt bekannt gegeben.

  • 10.06.2017  Milos: Neue Reihe Stahl-Traversen

    Der Anbieter Milos hat vor kurzem eine neue Reihe von Stahl-Traversen für anspruchsvolle Projekte und für extreme Belastungen vorgestellt.

  • 07.06.2017  „Culture on track“ – das Kulturprogramm des Deutschen Pavillons auf der Expo 2017

    „Culture on track“ – das Kulturprogramm des Deutschen Pavillons auf der Expo 2017

    Kulturelle Vielfalt mit internationalen Stars und Newcomern in Astana, Kasachstan.

  • 26.05.2017  Estrel Berlin ist umsatzstärkstes Hotel

    Estrel Berlin ist umsatzstärkstes Hotel

    Deutschlands größtes Hotel erzielt mit 70,6 Mio. Euro Rekordumsatz und führt das Ranking der umsatzstärksten Einzelhotels an.

  • 23.05.2017  Deutscher Maschinenbau setzt auf Iran

    Deutscher Maschinenbau setzt auf Iran

    Der iranische Minister für Industrie, Bergbau und Handel, Mohammad Reza Nematzadeh, eröffnete heute die AMB Iran auf dem neuen Teheraner Messegelände Shahr-e-Aftab Complex. Sie ist die erste Fachmesse für Metallverarbeitung, die nach dem Aufheben der Sanktionen seit 2016 in Iran stattfindet.

  • 16.05.2017  Messen und „Communication 2.0“ – CEFA-Professional Seminar 2017

    Messen und „Communication 2.0“ – CEFA-Professional Seminar 2017

    Die disruptiven Veränderungen in der Kommunikation und die Digitalisierung insgesamt beschäftigen heute die gesamte Wirtschaft, natürlich auch die Messebranche. Deshalb trafen sich 19 CEFA-Messeprofis aus acht Nationen im Mai zum traditionellen „CEFA-Professional Seminar“, um sich über die Auswirkungen von „Communication 2.0“ auf die Messebranche auszutauschen. Im Mittelpunkt der Diskussion standen aktuelle Praxisbeispiele.

  • 09.05.2017  Auslandsmesseprogramm 2018 festgelegt

    Auslandsmesseprogramm 2018 festgelegt

    Das Bundeswirtschaftsministerium plant weltweit 225 Messebeteiligungen.

  • 28.04.2017  NürnbergMesse erweitert Geschäftsleitung

    NürnbergMesse erweitert Geschäftsleitung

    Dr. Thomas Koch ab 1. Mai 2017 neuer Bereichsleiter für Unternehmenskommunikation, Personal und Recht.

  • 27.04.2017  Estrel Berlin ist Business Partner beim Associations World Congress 2017 in Wien

    Vom 2. bis 4. Mai treffen sich leitende Vertreter internationaler Verbände in Wien zum 19. Associations World Congress. In diesem Jahr ist das Estrel Berlin beim Kongress als Business Partner vertreten. Der renommierte Associations World Congress gilt als größte Fortbildungs-, Wissens- und Networkingkonferenz für internationale Verbände.

  • 17.04.2017  Fokusthema Event-Technologie auf der Imex 2017 in Frankfurt

    Fokusthema Event-Technologie auf der Imex 2017 in Frankfurt

    “So viele der Technologie-Potenziale in unserer Branche sind noch nicht ausgeschöpft. Wir wollen Veranstaltungsplanern helfen, diese Möglichkeiten zu erkennen und für sich zu nutzen” sagt Carina Bauer, CEO der Imex Group.

  • 27.03.2017  NürnbergMesse China: Erfolgreich etabliert

    NürnbergMesse China: Erfolgreich etabliert

    Am 22. März feierte die NürnbergMesse China ihr zehnjähriges Bestehen. Bei der Gala im Kempinski Shanghai waren namhafte Gäste anwesend, darunter der frühere bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein und Meistertrainer Felix Magath.

  • 13.03.2017  Euroshop: Handel in bester Investitionslaune

    Euroshop: Handel in bester Investitionslaune

    Die weltgrößte Fachmesse für den Investitionsbedarf des Handels, die EuroShop 2017, ist nach fünf Tagen in Düsseldorf mit dem besten Ergebnis in ihrer 50jährigen Geschichte zu Ende gegangen: Die 2.368 Aussteller aus 61 Nationen berichten übereinstimmend von sehr guten bis ausgezeichneten Kontakten und Geschäftsabschlüssen. Zudem ist mit einem sehr lebhaften Nachmessegeschäft zu rechnen.

  • 06.03.2017  Größte Euroshop aller Zeiten

    Größte Euroshop aller Zeiten

    Die Euroshop, die weltweit führende Messe für Einzelhandelsinvestitionen, feiert morgen Halbzeit. Noch bis zum 9. März versammeln sich 2.367 Aussteller aus 61 Ländern auf knapp 128.000 Quadratmetern vermieteter Nettofläche in erstmals 18 Hallen. Damit ist die diesjährige Auflage die größte Euroshop in ihrer 50jährigen Geschichte. Über 110.000 Fachbesucher werden an den fünf Messetagen erwartet.

  • 22.02.2017  Expotechnik wird zur ET Global Exhibit Group

    Expotechnik wird zur ET Global Exhibit Group

    Expotechnik präsentiert sich ab sofort als ET Global Exhibit Group mit neuem Selbstverständnis. Die weiterentwickelte Corporate Identity unterstreicht die moderne Ausrichtung des Taunussteiner Familienunternehmens.

Rekordergebnis für die NürnbergMesse

13.07.2017

Roland Fleck und Peter Ottmann, CEOs der NürnbergMesse Group, präsentierten heute auf der Bilanzpressekonferenz ein Rekordergebnis. Das Veranstaltungsjahr 2016 stellt einen historischen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte der NürnbergMesse Group dar: Im Rahmen von 172 Veranstaltungen kamen 1,4 Millionen Besucher, 32.317 Aussteller buchten 1,13 Millionen Quadratmeter Ausstellungsfläche.

Betriebswirtschaftlich einher geht damit ebenfalls ein neuer Rekordumsatz in Höhe von 288 Millionen Euro; gleiches gilt für den Gewinn, der erstmals in der Unternehmensgeschichte bei über 15 Millionen Euro liegt. Entscheidende Impulse für diese herausragende Entwicklung kamen durch Aussteller und Besucher aus dem Ausland. „Nie waren unsere Veranstaltungen internationaler. Dies unterstreicht die Attraktivität der Messekonzepte am Standort Nürnberg und weltweit. Damit dies so bleibt, werden wir auch in Zeiten, in denen wir Rekorde vermelden, weiter massiv in die Zukunft investieren“, so Roland Fleck.

Für Peter Ottmann sind vor allem die zentralen Weichenstellungen des ersten Halbjahres von strategischer Bedeutung für die weitere Entwicklung der NürnbergMesse: „Die Weltleitmesse Interzoo ist nun mindestens bis 2036 für den Messestandort gesichert, mit der Messe Frankfurt kooperieren wir neu in Russland und in Nürnberg ragen bereits heute deutlich sichtbar die Dachträger der neuen Halle 3C in den Himmel, die wir im Herbst 2018 eröffnen. Außerdem haben wir beschlossen, beim Thema ‚Digitalisierung‘ die Schlagzahl zu erhöhen.“ Positiv stelle sich außerdem die Entwicklung der internationalen Tochtergesellschaften dar. In Summe versammelte die NürnbergMesse laut Peter Ottmann im vergangenen Jahr in Brasilien, China, Indien und Nordamerika über 3.500 Aussteller, über 160.000 Besucher und das Ganze auf einer kumulierten Netto-Ausstellungsfläche von über 100.000 Quadratmetern.

Für beide NürnbergMesse-CEOs steht mit Blick auf das Veranstaltungsjahr 2017 fest: Das nur alle zwölf Jahre auftretende Turnus-Phänomen, dass Großmessen wie beispielsweise BrauBeviale oder FachPack innerhalb eines Jahres gleichzeitig aussetzen, stelle eine wirtschaftlichen Herausforderung dar, die man im Ergebnis aber gut bewältigen werde. Unabhängig davon entwickeln sich die etablierten Veranstaltungen des Portfolios weiter sehr positiv. In Richtung 2018 gebe es bereits klare Anzeichen vonseiten des Marktes, dass sich der positive Trend des Unternehmens mit Elan fortsetzt, so Peter Ottmann. Ebenfalls im Zeit- und Kostenplan befindet sich laut Roland Fleck der Bau der neuen Halle 3C: „Mit deren Eröffnung im kommenden Jahr werden wir die Attraktivität des Messezentrums Nürnberg noch einmal erhöhen. Der Mix aus bedarfsorientierter Funktionalität, ansprechendem Design und höchsten Energiestandards ist zudem elementarer Imagefaktor für die NürnbergMesse!“

Peter Ottmann (l.) und Roland Fleck: Nie waren unsere Veranstaltungen internationaler.“
Peter Ottmann (l.) und Roland Fleck: Nie waren unsere Veranstaltungen internationaler.“
 
 

Bei Facebook, Twitter, Google+ oder XING weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

TFI - Trade Fairs International - Das Wirtschaftsmagazin für Messen und Märkte.

© 2006 - 2017 by TFI-Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. Für die Inhalte externer Links und fremder Inhalte übernimmt die TFI-Verlagsgesellschaft mbH keine Verantwortung.

HKCEC
 
 

TFI-Know-how

TEST