Aktuelle Ausgabe

Kongress: Digitale Revolution im Sport

26.10.2023

Im Berliner dbb forum wurde beim Kongress „Digital Sports & Entertainment“ darüber diskutiert, welche neuen Geschäftsmodelle die Digitalisierung im Sport ermöglicht und wie digitale Assets monetarisiert werden können.

„Digital First“ gehört im Sportmarketing heute zum Standard. Christopher Hana von der Techplattform Kolex betonte, dass sich keiner der Digitalisierung im Sportmarketing heute entziehen könne. „Wer das tut, der hat den Anschluss ans Leben verpasst“. Dennoch sei dies noch lange nicht in der realen Welt angekommen. Ein Beispiel dazu gab Rene Jüngling, vom Berliner Radsport Verband: „Oftmals ist die digitale Feindlichkeit der Behörden ein Problem“. Christian Jost von SCC Events, Veranstalter des Berlin-Marathons ergänzt: „Ordner mit teils 900 Seiten müssen, trotz aller digitalen Tools, analog eingereicht werden“. Und das in einer Welt, in der digitale Technologien und Plattformen den Ton angeben.
Sportorganisationen und Marketer sind gefordert, ihre Strategien anzupassen. Das wirft die Frage nach neuen Geschäftsmodellen auf. Einige Marken und Athleten haben dies als Chance erkannt und setzen auf Community-basierte Ansätze, um ihre Markenidentität zu stärken und ihren Umsatz zu steigern.

Es geht also im digitalen Sportmarketing häufig um Communities und deren Monetarisierung. Somit spielt das Communitybuilding im digitalen Zeitalter eine zentrale Rolle. Zunächst müsse aber die Begrifflichkeit geklärt werden. Denn viele verwenden den Begriff inflationär, meinen mit Community ihre Zielgruppe oder den bestehenden Kundenstock. Dies sei aber eine Fehlannahme. „Marken begreifen Communities oft als kostenlose Reichweite, aber das ist der falsche Weg und Denkweise“, sagt Marvin Ronsdorf von Apollo18. Es geht dabei nicht nur um die digitale Reichweite, sondern um echte menschliche Verbindungen und Interaktionen. „Besonders Events sind perfekt, um die Community zu erreichen, sie müssen aber eine gewisse Langfristigkeit aufweisen“, meinte Eugen Schiller von Kraft Runners.

 
 

Bei Facebook, Twitter oder Google+ weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

TFI - Trade Fairs International - Das Wirtschaftsmagazin für Messen und Events.

© 2006 - 2024 by TFI-Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. Für die Inhalte externer Links und fremder Inhalte übernimmt die TFI-Verlagsgesellschaft mbH keine Verantwortung.

Messe München
 
 

TFI-Know-how