Aktuelle Ausgabe

Kritis-Konferenz Protekt: Erstmals über 400 Teilnehmer

07.11.2023

Kriege in Nahost sowie in der Ukraine, Energiekrise, Klimawandel – momentan wird die Gesellschaft vor viele große Herausforderungen gestellt. In Leipzig wird ab morgen darüber diskutiert.

Wachsende Bedrohungen für kritische Infrastrukturen () – von Cyberangriffen über Kritis Extremwetterereignisse bis hin zur Unterbrechung wichtiger Lieferketten – gehen damit einher. Auf der Protekt treffen sich vom 8. bis 9. November in der Kongresshalle am Zoo Leipzig Betreiber kritischer Infrastrukturen, um sich über den Schutz ihrer Unternehmen und Einrichtungen vor aktuellen und drohenden Gefahren zu informieren und auszutauschen. 

Die Fachkonferenz verzeichnet zum dritten Mal in Folge eine Rekordbeteiligung: In diesem Jahr sind rund 430 Teilnehmer (2022: 300 Teilnehmer) angemeldet. Zudem stellen 17 Premiumpartner und Aussteller auf der ausgebuchten Präsentationsfläche ihre Produkte und Leistungen vor. Sieben aktuelle Forschungsprojekte gewähren in einer Sonderausstellung einen Blick in Innovationen und Perspektiven im Kritis-Umfeld.

„Die Protekt hat sich in den vergangenen Jahren sehr positiv entwickelt – und für die diesjährige Konferenz spüren wir bereits seit einiger Zeit großes Interesse. Wir freuen uns sehr, dass zum ersten Mal über 400 Teilnehmer dabei sind und wir damit gegenüber dem Vorjahr einen Zuwachs um knapp 50 Prozent vermelden können. Dies macht deutlich, dass der Schutz kritischer Infrastrukturen von herausragender Bedeutung ist und die Protekt sich als wichtigster jährlicher Treffpunkt für Kritis-Betreiber und damit verbundene Unternehmen und Einrichtungen etabliert hat“, erklärt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe. Im hochkarätigen Konferenzprogramm können die Teilnehmer auf 46 Beiträge von 55 Referenten im Plenum und in vier Vortragssträngen gespannt sein.

Die Protekt richtet sich an alle Kritis-Sektoren und behandelt sowohl die Cyber- und Informationssicherheit als auch den physischen Schutz kritischer Infrastrukturen. Im Mittelpunkt des Konferenzprogramms stehen zum Beispiel Themen, die sich mit dem Schutz bestimmter Kritis-Bereiche beschäftigen: Dazu gehören in diesem Jahr unter anderem die Sicherheit von Lieferketten, die Bedeutung der Trinkwasserversorgung für kritische Infrastrukturen und die Notfallvorsorgeplanung.

 
 

Bei Facebook, Twitter oder Google+ weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

TFI - Trade Fairs International - Das Wirtschaftsmagazin für Messen und Events.

© 2006 - 2024 by TFI-Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. Für die Inhalte externer Links und fremder Inhalte übernimmt die TFI-Verlagsgesellschaft mbH keine Verantwortung.

Messe München
 
 

TFI-Know-how