Aktuelle Ausgabe

  • 08.01.2018  Aussteller investieren mehr Geld in Qualität der Messeauftritte

    Der AUMA MesseTrend 2018 zeigt: Die deutsche Wirtschaft setzt im Business-to-Business-Marketing weiterhin stark auf persönliche Kommunikation und reale Produktpräsentationen.

  • 13.12.2017  Peter Neven wird Hauptgeschäftsführer des AUMA

    Peter Neven wird Hauptgeschäftsführer des AUMA

    Peter Neven (64), Geschäftsführer des AUMA Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft, wurde vom Vorstand des Verbandes mit Wirkung vom 1. Januar 2018 zum Hauptgeschäftsführer berufen.

  • 08.12.2017  NürnbergMesse: Rückenwind für 2018

    NürnbergMesse: Rückenwind für 2018

    Der dynamische Wachstumskurs der NürnbergMesse setzt sich fort: Auch 2017 entwickeln sich die internationalen und nationalen Fachmessen mit 4 Prozent mehr Besuchern, einem Plus von 7 Prozent bei der Standfläche und 11 Prozent Wachstum bei den Ausstellern überdurchschnittlich gut.

  • 01.12.2017  Fama wählt neuen Vorstand

    Hans-Joachim Erbel ist neuer Fama-Vorstandsvorsitzender, Carola Schwennsen und Christoph Hinte wurden als Stellvertreter gewählt.

  • 14.11.2017  Area Four Industries Germany eröffnet Zweigstelle im Süden

    Area Four Industries Germany eröffnet Zweigstelle im Süden

    Das, für den deutschsprachigen Raum, in Münster ansässige Unternehmen, eröffnete bereits im Frühsommer 2017 eine Zweigstelle in der Metropolregion Rhein - Neckar in Süddeutschland.

  • 10.11.2017  Kopfstand stellt seine neue Kollektion im Kultbuch 17/18 vor.

    Kopfstand stellt seine neue Kollektion im Kultbuch 17/18 vor.

    Wie nicht anders zu erwarten, gibt es wieder über 15 neue Grundmodelle, die aber durch verschiedene Gestelle oder Stoffbezüge ein Vielfaches der Grundmodelle ausmachen.

  • 06.11.2017  Roland Fleck neu im Vorstand des Welt-Messeverbands UFI

    Roland Fleck neu im Vorstand des Welt-Messeverbands UFI

    Roland Fleck, CEO der NürnbergMesse Group, wurde neu in den Vorstand des Weltverbandes der Messewirtschaft "Union des Foires Internationales" UFI gewählt. Im Rahmen des Jahreskongresses 2017 der UFI in Johannesburg, Südafrika, trat er jetzt Anfang November sein Amt im "Board of Directors" an.

  • 24.10.2017  ET-Konzept für Lufthansa erhält German Design Award 2018

    ET-Konzept für Lufthansa erhält German Design Award 2018

    Die gesamte Bandbreite der Customer Journey für Besucher der Tourismus-Leitmesse erlebbar machen – eine herausfordernde und zukunftsweisende Aufgabe für einen Messeauftritt. Der ET Global Exhibit Group ist die Inszenierung für Lufthansa auf der ITB 2016 herausragend gelungen. Die Jury des German Design Award 2018 zeichnete das Unternehmen dafür mit dem „Winner“ in der Kategorie „Fair and Exhibition“ aus.

  • 16.10.2017  Milos richtet Spotlight auf Dächer

    Im letzten Quartal des laufenden Jahres 2017 widmet sich Milos seinen Dächern mit unterschiedlichen Funktionalitäten, Nutzlasten und Größen.

  • 12.10.2017  Aufsichtsrat der Messe Essen bestätigt Oliver P. Kuhrt vorzeitig im Amt

    Aufsichtsrat der Messe Essen bestätigt Oliver P. Kuhrt vorzeitig im Amt

    Oliver P. Kuhrt ist in seiner Funktion als Geschäftsführer der Messe Essen bestätigt worden. Der Aufsichtsrat hat die Verlängerung des Vertrags um weitere fünf Jahre vorzeitig und einstimmig beschlossen.

  • 30.09.2017  Neuerscheinung: „Personalmanagement: Herausforderungen für die Eventorganisation“

     Neuerscheinung: „Personalmanagement: Herausforderungen für die Eventorganisation“

    Die Publikation „Personalmanagement: Herausforderungen für die Eventorganisation“ aus der Reihe Mannheimer Beiträge zur Betriebswirtschaftslehre beschäftigt sich mit der Personalarbeit von Eventveranstaltern, -anbietern und -dienstleistern.

  • 28.09.2017  Wechsel in der Geschäftsführung von Reed Exhibitions in Österreich

    Wechsel in der Geschäftsführung von Reed Exhibitions in Österreich

    Benedikt Binder-Krieglstein (40) wird neuer Vorsitzender der Geschäftsführung von Reed Exhibitions in Österreich. Er tritt damit zum 1. November 2017. die Nachfolge von Martin Roy (48) an, der Reed Exhibitions mit Ende Oktober auf eigenen Wunsch verlässt und sich einer neuen beruflichen Aufgabe stellt. Zur Unternehmensgruppe in Österreich gehören Reed Exhibitions Messe Salzburg, Reed Exhibitions Messe Wien sowie die Veranstaltungsbau- und -technikfirma Standout.

  • 07.09.2017  Expo 2017 Future Energy Forum geht erfolgreich zu Ende

    Expo 2017 Future Energy Forum geht erfolgreich zu Ende

    Vom 4. bis 5. September wurde die hochkarätig besetzte internationale Konferenzreihe Astana Expo 2017 Future Energy Forum in einer festlichen Zeremonie zum Abschluss gebracht. Die Berliner Agentur Triad hat die zwölf Konferenzen zur Energie der Zukunft im Auftrag der Astana Expo 2017 konzipiert, organisiert und umgesetzt.

  • 14.08.2017  CeMAT Russia: Wirtschaft erholt sich – Logistik ist gefragt

    CeMAT Russia: Wirtschaft erholt sich – Logistik ist gefragt

    Mit rund 150 Ausstellern startet am 19. September die CeMAT Russia, Russlands führende Intralogistikmesse. Nach Jahren der Rezession geht es in Russland wieder bergauf. Das wird auf der Messe spürbar sein, denn die Intralogistiker profitieren sowohl vom wachsenden Onlinehandel als auch von verstärkten Importen russischer Unternehmen.

  • 31.07.2017  Fachbesucher auf Messen bleiben im Schnitt 1,6 Tage

    Fachbesucher auf Messen bleiben im Schnitt 1,6 Tage

    Durchschnittlich 1,6 Tage bleiben Fachbesucher auf den internationalen und nationalen Messen in Deutschland. Das ergab die Auswertung von Fachbesucherbefragungen auf 107 Messen des Jahres 2016, die von der FKM – Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen zertifiziert wurden.

  • 20.07.2017  Friedrichshafen: Vertrag mit Geschäftsführer Klaus Wellmann verlängert

    Friedrichshafen: Vertrag mit Geschäftsführer Klaus Wellmann verlängert

    „Wir möchten den erfolgreichen Kurs der Messe Friedrichshafen gemeinsam weiterführen.“ Dies ist das erklärte Ziel von Andreas Brand, Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen und Aufsichtsratsvorsitzender der Messe Friedrichshafen. Eben aus diesem Grund wurde jetzt der Vertrag mit Geschäftsführer Klaus Wellmann (53), der seit elf Jahren das Messegeschäft in Friedrichshafen verantwortet, vorzeitig und unbefristet verlängert.

  • 16.07.2017  Koelnmesse erwartet 2017 nächstes Rekordjahr

    Koelnmesse erwartet 2017 nächstes Rekordjahr

    Die Koelnmesse hat 2016 mit dem besten geraden Messejahr aller Zeiten ihre nachhaltig positive Entwicklung fortgesetzt. Mit 274,0 Millionen Euro liegt der Konzernumsatz über 17 Millionen über Plan. Der vorerst letztmalige Verlust ist mit 0,9 Millionen Euro deutlich geringer als die zunächst veranschlagten 17 Millionen. Die Prognosen für 2017 sind äußerst ermutigend.

  • 13.07.2017  Rekordergebnis für die NürnbergMesse

    Rekordergebnis für die NürnbergMesse

    Roland Fleck und Peter Ottmann, CEOs der NürnbergMesse Group, präsentierten heute auf der Bilanzpressekonferenz ein Rekordergebnis. Das Veranstaltungsjahr 2016 stellt einen historischen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte der NürnbergMesse Group dar: Im Rahmen von 172 Veranstaltungen kamen 1,4 Millionen Besucher, 32.317 Aussteller buchten 1,13 Millionen Quadratmeter Ausstellungsfläche.

  • 10.07.2017  Jochen Köckler übernimmt den Vorstandsvorsitz der Deutschen Messe

     Jochen Köckler übernimmt den Vorstandsvorsitz der Deutschen Messe

    Anfang Juli hat Jochen Köckler formell den Vorstandsvorsitz der Deutschen Messe übernommen. In einem nun dreiköpfigen Gremium führt er das Unternehmen künftig gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Andreas Gruchow und Oliver Frese.

  • 10.07.2017  Messe Frankfurt erreicht 2016 Bestmarke bei Ergebnis

    Messen in Frankfurt sind im 777. Jahr ihres Bestehens weiter auf der Erfolgsspur. „Die Messe Frankfurt setzt ihr Wachstum im Geschäftsjahr 2017 konsequent fort. Wenn sich alles weiterhin so gut entwickelt, peilt das Unternehmen einen Umsatz von über 650 Millionen Euro an“, lobte der Aufsichtsratsvorsitzende der Messe Frankfurt, Oberbürgermeister Peter Feldmann, die Geschäftsführung um deren Vorsitzenden Wolfgang Marzin. Damit schließe die Messe Frankfurt nahtlos an die Vorjahre an.

Messe Frankfurt: Umsatz über 660-Millionen-Euro-Marke

14.12.2017

Die Messe Frankfurt baut ihre wirtschaftlichen Erfolge im Geschäftsjahr 2017 weiter aus und festigt damit ihre Marktposition an der internationalen Wettbewerbsspitze. Dank seiner hervorragenden weltweiten Geschäftstätigkeit wird das Unternehmen mit rund 95.000 Ausstellern einen neuen Rekord verzeichnen. Beim Umsatz wird die Messe Frankfurt erstmals die 660-Millionen-Euro-Marke überspringen.

Mit stetigen Investitionen in Veranstaltungen und Produkte, in die Digitalisierung, in die Geländeoptimierung und in die Geländeauslastung wächst die Messe Frankfurt nachhaltig. „Wir investieren auch konsequent antizyklisch, wenn wir es strategisch für richtig erachten“, betonte Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung, bei Vorlage der vorläufigen Kennzahlen für 2017. Mit rund 95.000 Ausstellern und 4,3 Millionen Besuchern, so vielen wie noch nie zuvor, verzeichnet die Unternehmensgruppe neue Bestmarken – auch ein Beleg für den großen Erfolg der 148 weltweiten Innovationsplattformen unter ihrem Dach. Der Umsatz des Unternehmens wächst auf rund 661 Millionen Euro, trotz eines zyklusbedingt schwachen Veranstaltungsjahres. Damit übertrifft die Messe Frankfurt die beiden vorangegangenen Spitzenjahre. Mit mehr als 271 Millionen Euro liegt der Anteil des Umsatzes außerhalb Deutschlands jetzt bei 41 Prozent. Beim Konzern-Jahresüberschuss wird das Unternehmen erneut ein sehr gutes Ergebnis von rund 40 Millionen Euro erreichen.

„Wir bewegen uns in den für unsere Kunden relevanten Schwerpunktregionen und bauen unser Portfolio auch in herausfordernden Märkten aus“, fasst Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, das operative Geschäft zusammen. Forciert werden trotz schwierigem Umfeld die Aktivitäten in Russland. Die Messe Frankfurt ist ein wesentlicher Veranstalter in Russland, die Fachmessen zählen zu den führenden im Land. Auch in Südamerika betreiben die Frankfurter eines der führenden Messeunternehmen. Die argentinische Tochtergesellschaft verzeichnet zudem Erfolge mit der Durchführung und Organisation von großen internationalen Kongressen, wie zum Beispiel dem WTO-Kongress mit 5.000 Teilnehmern. Als Veranstaltungspartner für den G20 Gipfel 2018 in Argentinien, zu dem die Staats- und Regierungschefs, Finanzminister und Zentralbankchefs der zwanzig größten Volkswirtschaften der Welt erwartet werden, hat die Messe Frankfurt aktuell den Zuschlag erhalten.

Hinsichtlich der fortschreitenden Digitalisierung innerhalb der Branchen sieht sich die Messe Frankfurt mit ihren Veranstaltungsformaten gut aufgestellt. So ist auch das interaktive Konzept der im November gelaunchten Hypermotion als wissensbasierte Plattform für die digitale Transformation über alle Verkehrsträger hinweg bestens gelungen. Mit der Formnext als Gravitationszentrum des weltweiten Additive Manufacturing und der modernen Produktionstechnologie hat die Messe Frankfurt eine internationale Veranstaltung im Portfolio, die gemeinsam mit ihrem dynamischen Markt wächst und sich mit ihrer dritten Veranstaltung klar als Leitmesse definiert hat. Seit diesem Jahr ergänzt die Rosmould in Moskau die Markenfamilie, neben der etablierten Asiamold.
Mit nachhaltigen Investitionen fit für die Zukunft

„Die Messe Frankfurt investiert beständig in ihr Gelände und in ihre Infrastruktur. Erhebliche Summen fließen in den internationalen Ausbau der IT-Systeme und in digitale Angebote“, erläutert Uwe Behm, Geschäftsführer der Messe Frankfurt die Relevanz der Digitalisierung innerhalb der Unternehmensgruppe. Weiter optimiert wurde z.B. das digitale Verkehrsmanagement. Die große Dynamik der technischen Entwicklung werde eine Fülle von neuen Möglichkeiten bieten. Investitionen in den Heimatstandort stärken zudem die Attraktivität der Messe Frankfurt als Partner für Gastveranstaltungen. Mit mehr als 230 Gastveranstaltungen war der Messeplatz erneut sehr ordentlich ausgelastet. Das Kongressgeschäft am Standort wächst beeindruckend. Trotz – vielleicht auch wegen – der pausenlosen digitalen Vernetzung zeigt sich sowohl auf Messen als auf Kongressen, dass der Wunsch nach realen Begegnungen ungebrochen stark ist. Für das anstehende Geschäftsjahr ist die Messe Frankfurt zuversichtlich gestimmt. Die Heimtextil als erste Veranstaltung im Januar ist ausgebucht.


 
 

Bei Facebook, Twitter, Google+ oder XING weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

TFI - Trade Fairs International - Das Wirtschaftsmagazin für Messen und Märkte.

© 2006 - 2017 by TFI-Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. Für die Inhalte externer Links und fremder Inhalte übernimmt die TFI-Verlagsgesellschaft mbH keine Verantwortung.

 
 

TFI-Know-how

  • Wie können Aussteller sparen?

    Wie können Aussteller sparen?

    Die Präsenz als Aussteller ist immer auch mit einem gewissen Risiko verbunden, da die Kosten im Vergleich zu anderen Marketingmaßnahmen relativ hoch ausfallen. Nachfolgend sind einige Faktoren zusammengestellt, mit denen sich die finanziellen Aufwendungen signifikant senken lassen.

TEST