Aktuelle Ausgabe

Photopia 2022: Das Programm der Fachkonferenz ist online

05.08.2022

Nach dem erfolgreichen Auftakt im letzten Jahr geht die Creative Content Conference @ Photopia 2022 in Hamburg wieder an den Start.

Vom 14. bis 16. Oktober 2022 präsentiert die Fachkonferenz für professionelle Fotografie und Content Creators ein vielfältiges Programm. Die drei Konferenztage stehen jeweils unter einem thematischen Schwerpunkt: "Wedding & Portrait" am Freitag, „Editorial & Documentary“ am Samstag und „Commercial & Lifestyle“ am Sonntag. Der erste Teil des Konferenzprogramms ist nun online und wird in den kommenden Wochen um weitere Highlights ergänzt.

Am Freitag, den 14. Oktober, dreht sich auf der Creative Content Conference alles um aktuelle Trends der Hochzeits-, Porträt- und Peoplefotografie. Den Startschuss geben das Hochzeitsfotografen-Duo Julia & Gil mit ihrem Vortrag „Mehr ist nicht die Lösung – Höhere Umsätze mit weniger Arbeit“. Neben weiteren Vorträgen, unter anderem von Michael Taterka mit „Ich bin kein Hochzeitsfotograf“ oder Kerstin und Paul Rockstein zum Thema „The Power of Nudging – Wie wir unsere Kunden zu Brand-Botschaftern machen“, wird es einen informativen Branchen-Talk des bpp (bund professioneller portraitfotografen) geben, der die Schirmherrschaft für den ersten Konferenztag übernommen hat.

Am Samstag,den 15. Oktober, sprechen im Rahmen des Schwerpunktthemas „Editorial & Documentary“ die Bildjournalisten Ksenia Kuleshova und David Klammer über „Persönliche Langezeitprojekte und Aufträge: Vorbereitung, Ablauf und Highlights“ und „Der andere Blick – Synergien zwischen freien Projekten und Auftragsproduktionenhreiben“. Das Fotografenkollektiv Docks berichtet über ihre Dokumentation der Flutkatastrophe im Ahrtal, bevor es zum Abschluss des Tages in einer Panel-Diskussion des Female Photoclubs um die Frage „Karriere oder Kind? – Wie sich Elternschaft und Selbstständigkeit miteinander vereinbaren lassen“ gehen wird.

Der letzte Tag, Sonntag, der 16. Oktober, dreht sich schließlich um Commercial- und Lifestyle-Fotografie. Hier wird beispielsweise Bob Sala mit seinem Vortrag „Die Seele des Barmanns – Leichte Bemerkungen über die mehrbändigen Werke eines Tagelöhnerpoeten“ persönliche Einblicke in seine Arbeitsweise geben, bevor es mit „How to Start – drei junge Fotografen und Fotografinnen über ihren beruflichen Einstieg“ hilfreiche Tipps von Felix Brauner, Caroline Gerst und Marcel Kusch für Berufseinsteiger gibt. Außerdem beleuchtet Silke Güldner in ihrem Vortrag „Von der Anfrage zum Auftrag – Honorare, Nutzungsrechte und Kundenkommunikation“ die Hintergründe und Faktoren einer professionellen Honorargestaltung. Zum Abschluss ist ein Vortrag des Fotografen Joachim Baldauf über den Wandel der werblichen Porträtfotografie in Zeiten von Social Media vorgesehen. Das Programm steht unter der Schirmherrschaft des Berufsverbands Freie Fotografen und Filmgestalter (BFF) und wird aktiv mitgestaltet von der BFF Akademie.

 
 

Bei Facebook, Twitter oder Google+ weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

TFI - Trade Fairs International - Das Wirtschaftsmagazin für Messen und Märkte.

© 2006 - 2022 by TFI-Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. Für die Inhalte externer Links und fremder Inhalte übernimmt die TFI-Verlagsgesellschaft mbH keine Verantwortung.

 
 

TFI-Know-how

 
 
  • Jetzt bestellen: Die Zukunft von Messen, Kongressen und Events

    Jetzt bestellen: Die Zukunft von Messen, Kongressen und Events

    Die fortschreitende Digitalisierung wird das Veranstaltungsgeschäft dramatisch verändern. Aktuell wirkt die Pandemie wie ein Brandbeschleuniger, der die Dynamik noch verstärkt. Wie sieht die Zukunft von Messen, Kongressen und Events aus? Antworten geben namhafte Experten.