Aktuelle Ausgabe

  • 14.09.2021  Messe Stuttgart unterstützt Impfkampagne des Landes

    Die Botschaft des zuständigen Landessozialministeriums ist eindeutig: „Ich bin geimpft. Du bist geimpft. Wir sind geschützt. Du entscheidest.“ Und dieses Motto will die Messe bei ihren nächsten Veranstaltungen mittragen.

  • 13.09.2021  IAA Mobility als neue globale Plattform für Mobilität etabliert

    Die erste IAA Mobility in München ist ein großer Erfolg. Die Veranstalter, Besucher und Aussteller zeigen sich sehr zufrieden mit dem neuen Konzept.

  • 10.09.2021  Grünes Licht für ILA Berlin 2022

    Das Land Berlin und das Land Brandenburg haben den Weg für die ILA 2022 geebnet. Von Mittwoch, 22. Juni, bis Samstag, 25. Juni 2022, dreht sich bei der ILA Berlin alles um die Zukunft der Luft- und Raumfahrt mit den Kernthemen Innovation, neue Technologien und Nachhaltigkeit.

  • 09.09.2021  Start in den Messe-Herbst mit Automechanika Sonderausgabe „Digital Plus“ und Hypermotion

    Den Auftakt für den Messe-Herbst machen die Automechanika Frankfurt Digital Plus, eine pandemiebedingt deutlich kleinere Ausgabe der bekannten Weltleitmesse und die Hypermotion mit rund 370 Ausstellern, die parallel vom 14. bis 16. September 2021 stattfinden.

  • 08.09.2021  Korea plant neues Großevent

    Unter dem Motto „Connecting the Island, Sea and the Future“ findet vom 17. Juli bis 16. August 2026 erstmalig die „Yeosu World Island Exhibition 2026“ im Distrikt Dolsan Jinmo auf der Halbinsel Yeosu statt.

  • 07.09.2021  Steffen Schulze leitet neuen Bereich Kommunikation und Marketing beim AUMA

    Der Verband der deutschen Messewirtschaft AUMA fasst die bislang getrennten Bereiche Öffentlichkeitsarbeit und Marketing in einem Bereich Kommunikation und Marketing zusammen. Die Leitung übernimmt Steffen Schulze (42). Er berichtet direkt an AUMA-Geschäftsführer Jörn Holtmeier.

  • 06.09.2021  Messebranche fordert maximales „Möglichmachen“ von der Politik

    Neustart für die Messe- und Ausstellungsbranche nach fast einem Jahr Corona-Aus: Seit Anfang September sind in allen 16 Bundesländern wieder Messen wieder möglich - rund 30 werden noch im September als Präsenzveranstaltung stattfinden.

  • 05.09.2021  Caravan Salon: 185.000 Besucher auf dem Düsseldorfer Messegelände

    Beim 60. Caravan Salon Düsseldorf, der wegen der aktuellen Corona-Pandemie erneut unter besonderen Vorzeichen stattgefunden hat, war die Zufriedenheit bei allen Beteiligten nach zehn Messetagen groß.

  • 02.09.2021  Neustart für Kongresse und Tagungen in Leipzig

    Die Zeichen stehen auf Neustart, die Kalender von Congress Center Leipzig (CCL) und der Kongresshalle am Zoo Leipzig füllen sich im Herbst 2021 wieder. Nach der pandemiebedingten Pause sind Veranstaltungen nach aktueller Sächsischer Corona-Schutz-Verordnung (CSV) wieder möglich.

  • 01.09.2021  Veranstaltungsbranche beurteilt Geschäftslage weiterhin als schlecht

    Seit vier Monaten erhebt das ifo-Institut unter Unternehmen der Veranstaltungsbranche eine neue Konjunkturumfrage. Der fwd: Bundesvereinigung Veranstaltungsbranche zieht ein erstes Fazit.

  • 31.08.2021  In zehn Tagen starten die Platformers’ Days

    Die Fachmesse für mobile Hebe- und Höhenzugangstechnik gibt vom 10. bis 11. September ihr Debüt am neuen Standort in der Messe Karlsruhe.

  • 30.08.2021  IAA Mobility 2021 Premiere in München

    Die IAA Mobility 2021 findet vom 7. bis 12. September in München statt. Damit ist die IAA Mobility die erste internationale Großveranstaltung in Deutschland nach den Lockdown-Beschränkungen, so die Messe München.

  • 27.08.2021  Digital-Imaging-Branche geht neue Wege in der Produktpräsentation

    Die Photopia Hamburg (23. bis 26. September) und das Reeperbahn-Festival (22. bis 25. September) werden Hamburg fünf Tage lang zur angesagtesten Fotokunst- und Kultur- und Musik-Metropole in Deutschland machen.

  • 26.08.2021  Fahrradneuheiten stimmen auf die 29. Eurobike ein

    Als eine der ersten großen internationalen Messen in Deutschland und Europa öffnet die Fahrradleitmesse Eurobike vom 1. bis zum 4. September 2021 erstmals seit 2019 wieder ihre Tore.

  • 25.08.2021  Sicherer Messebesuch in Frankfurt

    Die ersten Präsenzmessen konnten wieder durchgeführt werden. Die Messe Frankfurt ist mit einem im Livebetrieb erprobten Schutz- und Hygienekonzept unter Einbeziehung der drei „Gs“ bereit für den Neustart. Im September sind die nächsten Livemessen geplant.

  • 24.08.2021  Koelnmesse legt Confex-Grundstein und präsentiert neue Halle 1

    Gemeinsam mit zahlreichen Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien hat die Koelnmesse am 24. August ein Ereignis mit Symbolkraft gefeiert.

  • 23.08.2021  Neue Fachmesse für Schmierstoffe kommt nach Essen

    Die Messe Essen erweitert ihr Portfolio um eine zusätzliche internationale Fachmesse: Vom 6. bis 8. September 2022 gastiert die neue Lubricant Expo des britischen Veranstalters Event Partners in der Ruhrgebietsstadt.

  • 20.08.2021  mac setzt Projekt für Bosch auf der IAA mobility in München um

    Das Unternehmen mac wird den Messeauftritt für Bosch auf der IAA in München verwirklichen. “Wir freuen uns sehr, drei Messestände für Bosch umsetzen zu können”, sagt Stefan Trieb, Geschäftsführer von mac. Die IAA Mobility findet vom 7. bis 12. September in München statt.

  • 19.08.2021  Vok Dams freut sich über Planungssicherheit von Events

    In dieser Woche wurden die ersten angepassten Covid-19-Schutzverordnungen der Länder veröffentlicht. Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg gehen hier voran. In beiden Ländern ersetzt die 3G-Regel das Inzidenz-Stufenmodell.

  • 18.08.2021  Neues Format: Zukunft Handwerk im März 2022

    Vom 9. bis 11. März 2022 findet die Veranstaltung „Zukunft Handwerk“ im Internationalen Congress Center München (ICM) statt.

Messe Friedrichshafen: Kreative Maßnahmen und neue Zuversicht

02.07.2021

Der erste Messe-Startschuss Deutschlands seit Beginn der dritten Coronawelle fällt am 8. Juli in Friedrichshafen. Mit der Sommerausgabe der IBO öffnen sich erstmals wieder die Messetore für das Kerngeschäft der Branche.

Die Messe Friedrichshafen zeigt, wie Veranstaltungen 2021 unter nach wie vor herrschenden Pandemiebedingungen sicher und erfolgreich durchgeführt werden. Bis zu diesem Restart litt das Messeteam quasi unter einem monatelangen Berufsverbot. Mit der Konsequenz, dass im zurückliegenden Geschäftsjahr 2020 nur geringe Erlöse generiert werden konnten und der Umsatz auf 6,2 Millionen Euro (2019: 26,6 Millionen Euro) einbrach. „Corona hat dem vergangenen Geschäftsjahr seinen schwerwiegenden Stempel aufgedrückt. Intensive Gegenmaßnahmen führten jedoch zur Reduzierung des Schadens“, erklärt Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen. Ergebnisprognosen seien derzeit schwierig, dennoch ist er überzeugt: „Wir haben durch kreatives Handeln bereits die Voraussetzungen geschaffen, uns nach Abklingen der Pandemie zurück in die Erfolgsspur zu bringen.“

Mit großem Interesse richtet sich nun der Blick auf den Start der Sommer-IBO und die zwölf anschließenden Messen im laufenden Jahr an den Standorten Friedrichshafen, Frankfurt am Main und Köln. „Wir freuen uns, dass wir nun – nach branchenweiter Ernüchterung gegenüber digitalen Messe-Alternativen – wieder starke Plattformen mit persönlichen Begegnungen bieten können, um so die Wirtschaft anzukurbeln“, sagt Klaus Wellmann.

Geschäftsjahr 2020
Lediglich vier Veranstaltungen bis Ende Februar konnten 2020 ohne Einschränkungen durchgeführt werden: Die Motorradwelt Bodensee verzeichnete zum Auftakt einen Doppelrekord mit mehr als 50.000 Besuchern und mehr als 300 ausstellenden Unternehmen. Ebenso deutliche Steigerungen meldete die dritte Auflage der My Cake und auch die anschließenden Messen Fruchtwelt Bodensee und Pferd Bodensee verliefen sehr erfolgreich. Was folgte, war ein radikaler Messestopp durch Corona über einen Zeitraum von sechs Monaten mit insgesamt 26 abgesagten Veranstaltungen. Als eine von wenigen Messen deutschlandweit konnte im Herbst noch die Interboot unter strengen Hygienebedingungen und angesichts der Umstände höchst erfolgreich durchgeführt werden. Insgesamt 40 Messen und Gastveranstaltungen, Tagungen und Seminare standen im Messejahr 2020 auf dem Terminplan. 157.230 Gäste und 1.489 ausstellende Unternehmen aus 21 Ländern wurden auf dem Messegelände gezählt. 591 Medienschaffende besuchten die Veranstaltungen am Bodensee.

Kaufmännisch betrachtet erzielte die Messe Friedrichshafen 2020 einen Umsatz in Höhe von 6,2 Millionen Euro mit einem negativen Jahresergebnis von 5,66 Millionen Euro; eine Mietzahlung an die Besitzgesellschaft IBO  war 2020 nicht möglich. Dabei sicherte die Finanzhilfe der Stadt Friedrichshafen in Form einer Kapitalrücklage in Höhe von fünf Millionen Euro die Liquidität und einen großen Teil des Eigenkapitals. Finanzchef Stefan Mittag erklärt: „Corona hat auch uns unverschuldet hart getroffen. Die Stadt Friedrichshafen stand uns in dieser Situation zur Seite und war ein starker Rückhalt. Zusätzlich wurde durch eine Vielzahl von Maßnahmen die Minimierung negativer Effekte erreicht.“ Diese umfassten die intensive Nutzung der Kurzarbeit, keine Stellennachbesetzungen trotz Vakanzen, das Überprüfen aller Einsparmöglichkeiten sowie die Nutzung der Corona-Hilfsprogramme des Bundes.

Willkommene Alternativen
In Krisenzeiten ist Kreativität gefragt. Somit sorgte eine vorübergehende Nutzung des Messegeländes für neue Impulse und eine willkommene Belebung in schwierigen Zeiten. Als weitere Umsatzbringer kamen das Autokino mit 14.000 Filmfans und 82 Vorstelllungen über vier Wochen hinweg sehr gut an, wie auch Hallenvermietungen an Unternehmen aus der Region, die Einrichtung der Fieberambulanz oder zusätzliche Belegungen durch Sitzungen wie beispielsweise des Gemeinderats. Der VfB Volleyballsport fand im vergangenen Jahr seine neue Übergangsheimat in der Zeppelin Cat Halle A1, nachdem für die urspüngliche Spielstätte wegen baulicher Mängel eine Nutzungsuntersagung ausgesprochen werden musste. 

Auch digitale Erfolge kann die Messe Friedrichshafen seit 2020 verbuchen: Mit der Einrichtung eines Digital Studios wurden neue Möglichkeiten geschaffen, die digitale Kommunikation zu den jeweiligen Veranstaltungen weiter auszubauen und die Studionutzung auch Messekunden oder Firmen der Region anzubieten. Darüber hinaus wurde mit den Digitalformaten Eurobike Digital Days, dem Tuning World Shopping Event oder der Ham Radio World ein internationales Publikum erfolgreich erreicht.

Geschäftsjahr 2021
Im Januar wurde das Kreisimpfzentrum des Bodenseekreises in Messehalle A2 in Betrieb genommen, um somit die Pandemiebekämpfung zu stärken. Die Messegesellschaft unterstützt neben der Flächenvermietung auch den Betrieb und die Organisation der Einrichtung. Durch eigene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden hier Aushilfstätigkeiten wie beispielsweise Call Center-Dienstleistungen übernommen. Weiterhin bestimmt höchstes Kostenbewusstsein das Handeln des Messemanagements. Zu den Einsparmaßnahmen zählt neben der aktiven Nutzung der Kurzarbeit mit weiterhin monatlicher individueller Beurteilung die Übernahme von bisher externen Aufgaben.

Nach dem Start der Sommer-IBO blüht das internationale Messeflair 2021 am Bodensee weiter auf. In der Pipeline stehen die Großveranstaltungen Eurobike, Interboot, Fakuma und Faszination Modellbau Friedrichshafen. Zu den Premieren zählen die Eurobico (24. bis 26. Juli in Frankfurt), die Adventure Southside – die Messe für Offroad-Begeisterte, Abenteurer und Weltreisende (20.-22. August), die Gastro Fachmesse Bodensee-Oberschwaben (24.-26. Oktober), die Süddeutschen Berufs- und Erwerbsimkertage (29.-31. Oktober), die European Rotors (16.-18. November in Köln) und die Vertical Pro als Treffpunkt für Kletterhallenbetreiber und Seilzugangstechniker (19.-20. November). 

Jüngst gab die Messe Friedrichhafen die Fortführung der Internationalisierungsstrategie bekannt. Das geplante neue Joint Venture „fairnamic“ mit der Messe Frankfurt stärkt die Marktposition und entwickelt die Leitmessen Aero und Eurobike weiter (www.messe-friedrichshafen.de).

 
 

Bei Facebook, Twitter oder Google+ weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

TFI - Trade Fairs International - Das Wirtschaftsmagazin für Messen und Märkte.

© 2006 - 2021 by TFI-Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. Für die Inhalte externer Links und fremder Inhalte übernimmt die TFI-Verlagsgesellschaft mbH keine Verantwortung.

 
 

TFI-Know-how

 
 
  • Jetzt bestellen: Die Zukunft von Messen, Kongressen und Events

    Jetzt bestellen: Die Zukunft von Messen, Kongressen und Events

    Die fortschreitende Digitalisierung wird das Veranstaltungsgeschäft dramatisch verändern. Aktuell wirkt die Pandemie wie ein Brandbeschleuniger, der die Dynamik noch verstärkt. Wie sieht die Zukunft von Messen, Kongressen und Events aus? Antworten geben namhafte Experten.

  • Wie können Aussteller auf Messen herausstechen?

    Wie können Aussteller auf Messen herausstechen?

    Über einen erfolgreichen Auftritt entscheiden nicht nur neue Produkte und ein durchdachtes Stand-Design. Wichtig sind auch viele weitere Faktoren, die Messeplaner nicht immer im Blick haben.

  • Wie lassen sich Branchenentscheider online erreichen?

    Wie lassen sich Branchenentscheider online erreichen?

    Messen und Messegesellschaften müssen sich kontinuierlich weiterentwickeln, agiler und flexibler werden und ganzjährige Dienstleistungen anbieten. Neue, digitale Angebote sind dabei von großer Bedeutung. Mit der Werbetechnologie „TrustedTargeting“ offeriert die Messe München ihren Kunden einen Zugang zu führenden Business-to-Business-Entscheidern im Internet.