Wie lassen sich Branchenentscheider online erreichen?

Messen und Messegesellschaften müssen sich kontinuierlich weiterentwickeln, agiler und flexibler werden und ganzjährige Dienstleistungen anbieten. Neue, digitale Angebote sind dabei von großer Bedeutung. Mit der Werbetechnologie „TrustedTargeting“ offeriert die Messe München ihren Kunden einen Zugang zu führenden Business-to-Business-Entscheidern im Internet.

Photo: Dr. Markus Dirr

Experte:
Dr. Markus Dirr
Chief Digital Officer
Messe München

Einfacher Anwendungsprozess
TrustedTargeting hilft Unternehmen, ohne nennenswerte Streuverluste die Kunden oder Messebesucher zu finden, die für das eigene Angebot interessant sein können. Dies geschieht über die Webseite www.trustedtargeting.com. Dort geben Nutzer die Branche an, die sie erreichen möchten. Auf Wunsch nehmen die Marketingexperten der Messe München dann Kontakt auf und prüfen bestehende Kampagnen. Gemeinsam lassen sich im persönlichen Austausch zukünftige Marketingziele definieren – wie das Steigern der Markenbekanntheit im B2B-Umfeld oder das Erzeugen von relevantem Website-Traffic auf der Webseite des Kunden. Das dahinter stehende Grundprinzip ist denkbar einfach und lässt sich auch vergleichsweise leicht handhaben: Der Nutzer stellt seine Online-Werbemittel bereit und die Messe München setzt dann die gewünschte Online-Kampagne auf Basis ihrer B2B-Daten um. Dadurch besuchen (mehr) potenzielle Kunden die Webseite des Users. Er erhält auf diese Weise ein schnell einsetzbares, messbares und mit hoher Kostenkontrolle verbundenes Instrument an die Hand. So bekommt er online einen Zugang zu neuen Zielgruppen und schöpft damit ein größeres Marktpotenzial aus. Und er verfügt über ein neues Werkzeug im digitalen Marketing-Mix für seine internationale Wachstumsstrategie auf relevanten digitalen Geräten und Kanälen.

Messeunabhängige Nutzung
Mit der Kundenansprache im Internet geht das Angebot von TrustedTargeting weit über die konkreten Veranstaltungstage von Messen hinaus. Zwar steht die digitale Lösung im Kontext einer Messe, kann aber auch unabhängig davon vermarket und gebucht werden. Denkbare Szenarien gibt es viele: Nehmen wir einen exklusiven Möbelhersteller. Er möchte mit zielgerichteter Werbung die Leute erreichen, die sich zumindest potenziell für qualitativ hochwertiges Büromobiliar interessieren. Zwar stellt der Möbelhersteller selbst nicht auf der Immobilienmesse Expo Real aus. Doch die Entscheider der Branche, die sich dort versammeln, können für ihn als Zielgruppe hochinteressant sein.

Die Messe München nutzt beim TrustedTargeting den umfangreichen „Datenschatz” ihrer Messebesucher. (Photo: Messe München)
Die Messe München nutzt beim TrustedTargeting den umfangreichen „Datenschatz” ihrer Messebesucher. (Photo: Messe München)

Datenschutzkonformes Angebot
Die Messe München nutzt beim TrustedTargeting den umfangreichen „Datenschatz“ ihrer Messebesucher. Deren Daten ermöglichen es, über drei Millionen Entscheider aus rund 220 Ländern immer, überall und Plattform-übergreifend erreichen zu können – etwa über Facebook, LinkedIn und Google. Ganz wichtig: Die Dienstleistung ist selbstverständlich datenschutzkonform. Denn die Messe München nutzt ausschließlich anonymisierte Daten, die zudem stets in ihrem Besitz bleiben. Externe bekommen diese Daten nie zu Gesicht.

Verifizierte Erfolgsgeschichten
TrustedTargeting wird seit zwei Jahren angeboten und ist bereits von diversen Unternehmen erfolgreich angewendet worden. Ein Fallbeispiel lieferte ein deutscher Flughafen, der zu den größten Luftfahrt-Drehkreuzen in Europa zählt. Der Flughafen wollte die standortbezogenen Abflug-Angebote online bewerben und bei einer reiseaffinen Zielgruppe dafür Aufmerksamkeit erwecken. Zu diesem Zweck wurden die Daten auf der Basis der Reise- und Freizeitmesse f.re.e. verwendet. Ergebnis: Die Klickrate konnte deutlich gesteigert werden. Ein weiteres Erfolgsbeispiel lieferte ein international agierender Hersteller von Land- und Baumaschinen. Sein Ziel war die Steigerung der Video-Views – bei einem Trailer und einer Episode über einen Helden der Arbeit in den Social-Media-Kanälen der bauma. Auch hier war das Ergebnis ziemlich beeindruckend: der Trailer und die Episode wurden 230.000 Mal angeklickt. Und aller guten Beispiele sind drei: Der Technologiekonzern Jenoptik war Aussteller auf der Laser 2019. Parallel zum Messeauftritt wollte das Unternehmen seine Online-Präsenz in der Messezielgruppe weiter steigern und dieses Segment zu zwei Produktinnovationen informieren. Das gelang und besonders markant waren hier die geringe Absprungrate und die extrem hohe Verweildauer.

Dieser Beitrag ist erschienen in TFI Heft 4/2019

 
 

Bei Facebook, Twitter oder Google+ weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

TFI - Trade Fairs International - Das Wirtschaftsmagazin für Messen und Märkte.

© 2006 - 2019 by TFI-Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. Für die Inhalte externer Links und fremder Inhalte übernimmt die TFI-Verlagsgesellschaft mbH keine Verantwortung.

 
 

TFI-Know-how

  • Wie lassen sich Messeböden aufmerksamkeitsstark einsetzen?

    Wie lassen sich Messeböden aufmerksamkeitsstark einsetzen?

    Für die Mehrzahl der Aussteller geht es darum, möglichst viele Besucher anzuziehen. Dafür kann die größte zusammenhängende Fläche eines Messestandes aktiv genutzt werden: Eine Gestaltungsoption ist ein fotorealistisch bedruckter Boden, der gleich mehrere Funktionen erfüllt.

MyCEB
  • Wie machen sich Veranstalter von Firmenevents unverzichtbar?

    Wie machen sich Veranstalter von Firmenevents unverzichtbar?

    Eventplaner von Firmenveranstaltungen müssen stets auf dem aktuellsten Stand sein. Denn die Planung und Durchführung und somit auch das Berufsbild von Veranstaltern verändert sich stetig.

  • Wie lassen sich Messekontakte digital erfassen?

    Wie lassen sich Messekontakte digital erfassen?

    Nach wie vor dominiert in der Messelandschaft die manuelle Erfassung von Informationen bei Erstkontakten mit potenziellen Kunden – den sogenannten „Leads“. Dadurch können wichtige Daten gar nicht oder lediglich unvollständig aufgenommen werden.