Messebau / Design: Fünf Sterne unterm Hallendach

Messehallen versprühen zumeist einen funktionalen Charme. Zwei Aussteller und ihre Messedesigner zeigen, wie sich edles Ambiente zaubern lässt.

The Ritz-Carlton Hotel Company auf der IMEX 2015: Auf nur 60 Quadratmetern Fläche hob sich der zweistöckige Stand wirkungsvoll ab. (Photo: Expotechnik)
The Ritz-Carlton Hotel Company auf der IMEX 2015: Auf nur 60 Quadratmetern Fläche hob sich der zweistöckige Stand wirkungsvoll ab. (Photo: Expotechnik)

Nachtsichtgeräte bringen Licht ins Dunkel und lassen Unsichtbares deutlich wie am hellen Tag erscheinen. Ihren Produktnutzen in einer Dunkelkammer zu inszenieren wäre der einfachste Gedanke. Hinter dem Auftritt der Firma Jahnke Nachtsichttechnik stand aber praktisch die genau umgekehrte Idee: Nämlich die Geräte selbst aus dem Dunkel ins Licht zu holen und ihre Komponenten ähnlich wie teure Juwelen zu inszenieren. Auf der Sportwaffen-, Jagdwaffen und Outdoorartikel-Messe IWA 2015 in Nürnberg betraten die Besucher einen Jahnke-Stand, der zwar an nächtlichen Wald erinnerte: Auf ihm gruppierten sich unter anderem Laubmotive, Naturfelsen, Wildschwein-Figuren und ein Baumstamm als Hocker. Außerdem war er von tiefdunkler Beleuchtung umgeben. Doch schon eine in dunkelblaues Licht getauchte Rückwand und ein innen dunkelgrün leuchtender Kubus über den Besucherköpfen strahlten ein edles Ambiente aus.

Davor präsentierten hochwertige schwarze Vitrinen und Displays die Geräte und ihre Komponenten mit punktuellem Licht. So leuchteten diese wie begehrte Luxus-Preziosen. „Der Stand arrangierte nicht nur Technik äußerst ungewöhnlich effektvoll. Er reflektierte auch das Image der Marke Jahnke“, erinnert sich Christiane Haustein, Projektleiterin des beauftragten Dienstleistungsunternehmens Messebau Wörnlein an das Projekt. Jahnke ist ein Premium-Hersteller, zu dessen Vorteilsversprechen Manufaktur-Qualität Made in Germany gehört. „Wir freuen uns, diesen anspruchsvollen Aussteller und seine Besucher mit dieser Standidee begeistert zu haben“, so Christiane Haustein (www.woernlein.de).

Jahnke auf der IWA 2015 in Nürnberg: Laubmotive, Naturfelsen, eine Wildschwein-Figur und ein Baumstamm als Hocker. (Photo: Wörnlein)
Jahnke auf der IWA 2015 in Nürnberg: Laubmotive, Naturfelsen, eine Wildschwein-Figur und ein Baumstamm als Hocker. (Photo: Wörnlein)

Mitten in der Messehalle spürten die Besucher auf der IMEX 2015 den Charme eines Luxushotels. Die The Ritz-Carlton Hotel Company hatte auf die Event- und Tourismusschau nach Frankfurt am Main eingeladen. Dabei zeigte der Aussteller, dass Atmosphäre keine Frage der schieren Größe ist: Auf nur 60 Quadratmeter Fläche hob sich der zweistöckige Stand wirkungsvoll aus der Umgebung hervor. Alle Details vermittelten den Hauch von Fünf-Sterne-Klasse, seien es die Innenarchitektur, die Farbgebung, die Dekorationen oder die Materialien und ihre Verarbeitung. Das Designkonzept hatten die Messearchitekten Bilfinger HSG Event Services gemeinsam mit Tag-Werk Frankfurt entwickelt. Die Planung und Umsetzung lag in den Händen von Expotechnik aus Taunusstein.

In Raumatmosphäre und Ausarbeitung knüpfte der Stand an das Hotelkonzept an und sorgte für hohe Wiedererkennungswerte. Ein Holzdekor-Baukörper bildete Rück- und Seitenwand, Decke und Podest. Damit wirkte der Auftritt in sich geschlossen. Hochwertige Materialien sowie warme Holz- und Creme-Töne schufen eine behagliche Atmosphäre. Und der Empfangsbereich im Obergeschoss ähnelte einer Hotellobby. Doch die Ansprüche des Ausstellers lagen nicht allein in Wirkung und Wertigkeit. Vielmehr entwickelte Expotechnik den Stand als nachhaltige Konstruktion für vielfache Wiederverwendung. Alle Verbindungen wurden so konzipiert, dass sie sich ohne Spuren voneinander lösen lassen. Auf der IMEX feierte der Stand Premiere. Ein Rahmenvertrag sichert Expotechnik zahlreiche weitere Auftritte zu (www.expotechnik.de).

Autor: Jens Kügler

Dieser Artikel ist erschienen in TFI Heft 5/2015

 
 

Bei Facebook, Twitter, Google+ oder XING weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

TFI - Trade Fairs International - Das Wirtschaftsmagazin für Messen und Märkte.

© 2006 - 2017 by TFI-Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. Für die Inhalte externer Links und fremder Inhalte übernimmt die TFI-Verlagsgesellschaft mbH keine Verantwortung.

HKCEC
 
 

TFI-Know-how

TEST