Grußwort von Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, für das Messe-Jubiläumsheft zum 20jährigen Bestehen von „Trade Fairs International“

Photo: Peter Altmaier

Deutschland ist einer der größten Exporteure weltweit. Auf Messen im In- und Ausland treffen viele deutsche Unternehmen ihre ausländischen Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner. Auch im Zeitalter der fortschreitenden Digitalisierung bleibt die Messe ein unverzichtbares Forum: Man baut neue Geschäftskontakte auf oder pflegt bestehende. Ideen und Innovationen werden präsentiert und Produkte beworben. Das ist für junge Selbständige
genauso wichtig wie für etablierte Unternehmen.
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt Messen mit vielfältigen Instrumenten:

  • Das Auslandsmesseprogramm der Bundesregierung eröffnet unseren Unternehmen unabhängig von Größe, Herkunft, Branchen- oder Verbandszugehörigkeit die Chance, mit Gemeinschaftsständen auf internationalen Messen unter der Dachmarke „made in Germany“ Präsenz zu zeigen. Mit über 90 Prozent Anteil profitieren davon kleine und mittlere Unternehmen. Für 2018 bietet das Auslandsmesseprogramm rund 260 Beteiligungen weltweit.
  • Für einen wichtigen Spezialbereich gibt es die Exportinitiative Energie, die Unternehmen bei der Erschließung neuer Märkte im Ausland unterstützt. Über die Teilnahme an Messen werden deutsche Energie-Technologien weltweit besser verbreitet.
  • Das Förderprogramm „Junge innovative Unternehmen“ ermöglicht Gründerinnen und Gründern, zu reduzierten Preisen auf internationalen Leitmessen in Deutschland auszustellen. Die Zielgruppe sind Start-ups aus Industrie, Handwerk oder technologieorientierten Dienstleistungsbereichen. Für 2018 ist die Beteiligung an 64 Messen vorgesehen.

Dabei kann sich die Bundesregierung auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Partnerinnen und Partnern aus der Wirtschaft stützen. Das gilt besonders für den Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V..

Einen wertvollen Beitrag leistet auch das Messemagazin „Trade Fairs International“. Seit nunmehr 20 Jahren informiert es umfassend und mit profunder Sachkenntnis über internationale Messen und Ausstellungen.

Für die nächsten 20 Jahre und darüber hinaus wünsche ich dem Magazin viel Erfolg!

Peter Altmaier

 
 

News aus der Messewirtschaft

Expocentre
  • 25.02.2021  Messewirtschaft fordert Konzept für Neustart

    Die Messewirtschaft fordert eine zeitnahe Perspektive für ihren Neustart als Ergebnis der am 3. März 2021 geplanten Ministerpräsidenten-Konferenz, so der Messeverband AUMA. Seit Anfang März 2020 steht die Branche – mit einer kurzen Unterbrechung – still. Zum Neustart gehöre zunächst, Messen wieder als Business-Plattformen einzustufen, entsprechend der Entscheidung von Bund und Ländern vom 6. Mai 2020.

Messe Düsseldorf
 
 
Messe Karlsruhe
 
 
  • 23.02.2021  Deutscher Eventverband hilft Künstlern in der Corona-Krise

    Die Initiative „Künstler spenden Freude“ wurde vom Deutschen Eventverband in Kooperation mit dem Friends Cup Förderverein ins Leben gerufen, um Künstlern in der Corona Krise aktiv mit bezahlten Engagements zu helfen und gleichzeitig einsamen, kranken oder bedürftigen Menschen eine Freude im kontaktarmen Corona-Alltag zu bereiten.

 
Suitestuff

TFI-Focus

TFI-International

TFI-Praxis

Trade Fairs International (TFI) berichtet als modernes, komplett zweisprachiges internationales Messemagazin über Trends und Entwicklungen im weltweiten Messewesen und begleitet damit journalistisch die Globalisierung der internationalen Messebranche.

 
 

Bei Facebook, Twitter oder Google+ weiterempfehlen:

Twitter aktivieren
Google+ aktivieren
 
 
 

TFI - Trade Fairs International - Das Wirtschaftsmagazin für Messen und Märkte.

© 2006 - 2020 by TFI-Verlagsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten. Für die Inhalte externer Links und fremder Inhalte übernimmt die TFI-Verlagsgesellschaft mbH keine Verantwortung.

 
 

TFI-Know-how

TEST
 
 
  • Wie können Aussteller auf Messen herausstechen?

    Wie können Aussteller auf Messen herausstechen?

    Über einen erfolgreichen Auftritt entscheiden nicht nur neue Produkte und ein durchdachtes Stand-Design. Wichtig sind auch viele weitere Faktoren, die Messeplaner nicht immer im Blick haben.

  • Wie lassen sich Branchenentscheider online erreichen?

    Wie lassen sich Branchenentscheider online erreichen?

    Messen und Messegesellschaften müssen sich kontinuierlich weiterentwickeln, agiler und flexibler werden und ganzjährige Dienstleistungen anbieten. Neue, digitale Angebote sind dabei von großer Bedeutung. Mit der Werbetechnologie „TrustedTargeting“ offeriert die Messe München ihren Kunden einen Zugang zu führenden Business-to-Business-Entscheidern im Internet.